Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Riese & Müller Packster 70 ist das neueste Lastenrad im Aufgebot der Südhessen und verfügt über eine sichere EPP-Box.
Das Riese & Müller Packster 70 ist das neueste Lastenrad im Aufgebot der Südhessen und verfügt über eine sichere EPP-Box. - In der getesteten Modellvariante kostet das komfortable Familienlastenrad 8.099,00 Euro.
Die Transportbox des Packster 70 besteht aus EPP-Schaum, der sich beim Aufprall verformt und so die Insassen schützt.
Die Transportbox des Packster 70 besteht aus EPP-Schaum, der sich beim Aufprall verformt und so die Insassen schützt.
Die Kindersitze sind mit Polstern und Dreipunktgurten ausgestattet und verfügen über zusätzliche seitliche Kopfstützen.
Die Kindersitze sind mit Polstern und Dreipunktgurten ausgestattet und verfügen über zusätzliche seitliche Kopfstützen.
Im vorderen Bereich der 240 Liter fassenden Box ist Platz für einen dritten Kindersitz.
Im vorderen Bereich der 240 Liter fassenden Box ist Platz für einen dritten Kindersitz.
Das Verdeck des Riese & Müllers lässt sich fürs Ein- und Aussteigen einfach hochklappen.
Das Verdeck des Riese & Müllers lässt sich fürs Ein- und Aussteigen einfach hochklappen.
Der Bosch CX Cargo Line-Motor ist unscheinbar in den Rahmen integriert.
Der Bosch CX Cargo Line-Motor ist unscheinbar in den Rahmen integriert. - Die Akkus befinden sich unterhalb der Transportbox.
Riese & Müller nimmt mit dem Packster schon sein fünftes Lastenrad ins Sortiment auf.
Riese & Müller nimmt mit dem Packster schon sein fünftes Lastenrad ins Sortiment auf.
Die federnde Sattelstütze erhöht den Komfort.
Die federnde Sattelstütze erhöht den Komfort. - Für unsere Tester:innen war sie allerdings etwas zu weich eingestellt.
Das Cockpit lässt sich bei jedem Fahrer:innenwechsel dank des speziellen Satori-Vorbaus in der Höhe verstellen.
Das Cockpit lässt sich bei jedem Fahrer:innenwechsel dank des speziellen Satori-Vorbaus in der Höhe verstellen.
Die Cargo Line von Bosch liefert im Cargomodus bis zu 400 % Tretunterstützung.
Die Cargo Line von Bosch liefert im Cargomodus bis zu 400 % Tretunterstützung.
Das Packster 70 vario verfügt über ein Rahmenschloss als Wegfahrsperre.
Das Packster 70 vario verfügt über ein Rahmenschloss als Wegfahrsperre.
Das Bremslicht gehört beim Packster 70 zur Grundausstattung.
Das Bremslicht gehört beim Packster 70 zur Grundausstattung.
Das Packster 70 vario kam mit praktischem Pannenset unter dem Sattel.
Das Packster 70 vario kam mit praktischem Pannenset unter dem Sattel.
Wie auch am Ca Go federt eine Suntour Mobie 34-Federgabel mit 80 mm Federweg Unebenheiten ab.
Wie auch am Ca Go federt eine Suntour Mobie 34-Federgabel mit 80 mm Federweg Unebenheiten ab.
Die stufenlose Nabenschaltung von Enviolo lässt sich bequem per Drehgriffschalter betätigen.
Die stufenlose Nabenschaltung von Enviolo lässt sich bequem per Drehgriffschalter betätigen.
Das Riese & Müller kam mit grobstolligen Reifen, die auf Schotterpassagen mehr Grip boten.
Das Riese & Müller kam mit grobstolligen Reifen, die auf Schotterpassagen mehr Grip boten.
Die Beleuchtung am Packster 70 vario kommt von Supernova inklusive Fernlichtfunktion.
Die Beleuchtung am Packster 70 vario kommt von Supernova inklusive Fernlichtfunktion.
Der Gepäckträger am Packster 70 hat mit 27,5 kg die höchste maximale Zuladung im Test.
Der Gepäckträger am Packster 70 hat mit 27,5 kg die höchste maximale Zuladung im Test.
Ausstattungshighlight Nr. 1 ist der massive Ständer, der das Aufbocken des Packster 70 zum Kinderspiel macht.
Ausstattungshighlight Nr. 1 ist der massive Ständer, der das Aufbocken des Packster 70 zum Kinderspiel macht.
Sicheres Anfahren benötigt mit dem Packster 70 etwas mehr Übung als mit den anderen Kandidaten.
Sicheres Anfahren benötigt mit dem Packster 70 etwas mehr Übung als mit den anderen Kandidaten.
Dankt der Hebelwirkung der Aufstellvorrichtung lässt sich das 67 kg schwere E-Lastenrad mühelos aufbocken.
Dankt der Hebelwirkung der Aufstellvorrichtung lässt sich das 67 kg schwere E-Lastenrad mühelos aufbocken.
Mit dem intuitiv zu bedienenden Nyon-Display hat man immer alle wichtigen Daten im Blick.
Mit dem intuitiv zu bedienenden Nyon-Display hat man immer alle wichtigen Daten im Blick.
Das Packster 70 vario wird durch einen Gates-Riemen angetrieben.
Das Packster 70 vario wird durch einen Gates-Riemen angetrieben.
Kommt man mit dem Packster 70 einmal in Schwung, fährt es sich sehr ausbalanciert und ruhig.
Kommt man mit dem Packster 70 einmal in Schwung, fährt es sich sehr ausbalanciert und ruhig.
Durch die Seilzuglenkung ist ein fast rechtwinkliger Lenkeinschlag möglich.
Durch die Seilzuglenkung ist ein fast rechtwinkliger Lenkeinschlag möglich. - Dadurch verfügt das Riese & Müller durch einen sehr kompakten Wendekreis, was sich vor allem auch beim Schieben positiv bemerkbar macht.
Das Packster 70 war bei unseren kleinen Testern sehr beliebt, weil es von innen so komfortabel ist.
Das Packster 70 war bei unseren kleinen Testern sehr beliebt, weil es von innen so komfortabel ist.
Platz für mehr.
Platz für mehr. - Hier passt entweder noch ein drittes Kind oder der Einkauf rein.
Das Verdeck des Packster 70 vario hat uns mit seiner Funktionalität und der hochwertigen Verarbeitung überzeugt.
Das Verdeck des Packster 70 vario hat uns mit seiner Funktionalität und der hochwertigen Verarbeitung überzeugt.
Übersicht und Sicherheit im Autodschungel.
Übersicht und Sicherheit im Autodschungel. - Das neue Familienlastenrad im Aufgebot von Riese & Müller spielt im Hinblick auf Sicherheit und Komfort ganz oben mit.

Riese & Müller Packster 70 vario im Test: Erst kürzlich haben die Radmobilitäts-Experten von Riese & Müller ihr neuestes Familienlastenrad im Portfolio vorgestellt: Das Packster 70 ist in der getesteten vario-Variante mit einem besonderen Fokus auf Sicherheit und Komfort unter anderem mit einer EPP-Box, einer stufenlosen Enviolo-Nabenschaltung und einer gedämpften Seilzuglenkung ausgestattet. Wir haben den Familienvan, in dessen Box bis zu drei Kinder Platz finden, in unserem Lastenradvergleichstest gründlich in die Mangel genommen und berichten hier von unseren Testergebnissen.

Steckbrief: Riese & Müller Packster 70 vario

EinsatzbereichTransport
RahmenmaterialAluminium
MotorBosch Performance CX Cargo Line gen4 – 85 Nm; 250 Watt
GabelAluminium
Gewicht (o. Pedale)67,1 kg
RahmengrößenOne Size
BesonderheitenEPP-Box passend für bis zu drei Kindern, Automatikschaltung und gedämpfte Seilzuglenkung
Websitewww.r-m.de
Preisspanne7.199 Euro - 8.099 Euro
Preis: 8.099 Euro

Das Riese & Müller Packster 70 ist neben Load, Transporter, Multicharger und Multitinker das fünfte Lastenrad im Aufgebot der Südhessen und setzt hier neue Maßstäbe für den sicheren und komfortablen Familientransport per Lastenrad. Ausgestattet mit einer sicheren EPP-Box, welche der des Ca Go FS200 Life (hier geht es zum Test des Ca Go FS200 Life Family E-Lastenrad) gleicht, einem hochwertig und durchdacht gearbeiteten Verdeck, einer stufenlosen Enviolo-Nabenschaltung und dem neuesten Bosch Performance CX Cargo Line-Motor im smarten System, bringt es eine volle Ladung an Wohlfühl-Features mit sich. Ein weiteres Ausstattungsmerkmal des Packster 70, das auf gesteigerten Fahrkomfort und -sicherheit einzahlt, ist die gedämpfte Seilzuglenkung. Damit gehört es zusammen mit dem Ca Go zu den zwei einzigen Rädern unseres großen Lastenradvergleichstests, die auf diese Art der Lenkung setzen.

Das Riese & Müller Packster 70 ist das neueste Lastenrad im Aufgebot der Südhessen und verfügt über eine sichere EPP-Box.
# Das Riese & Müller Packster 70 ist das neueste Lastenrad im Aufgebot der Südhessen und verfügt über eine sichere EPP-Box. - In der getesteten Modellvariante kostet das komfortable Familienlastenrad 8.099,00 Euro.
Diashow: Riese & Müller Packster 70 vario im Test: Drillinge? Kein Problem!
Das Packster 70 vario verfügt über ein Rahmenschloss als Wegfahrsperre.
Das Verdeck des Packster 70 vario hat uns mit seiner Funktionalität und der hochwertigen Verarbeitung überzeugt.
Die Cargo Line von Bosch liefert im Cargomodus bis zu 400 % Tretunterstützung.
Das Verdeck des Riese & Müllers lässt sich fürs Ein- und Aussteigen einfach hochklappen.
Sicheres Anfahren benötigt mit dem Packster 70 etwas mehr Übung als mit den anderen Kandidaten.
Diashow starten »

Im Detail

Das Riese & Müller Packster 70 gleicht in der Optik ein wenig dem Ca Go, bei genauerem Hinsehen ist es aber weniger verpackt und durchgestylt und lässt etwas mehr das Fahrrad dahinter durchscheinen. Die 240 l fassende Transportbox des Packster 70 ist ebenfalls aus EPP-Schaum gefertigt und verfügt über integrierte Reflektoren. Im Inneren ist sie mit zwei gepolsteren Kindersitzen ausgestattet. Die Sitze verfügen über Fünfpunktgurte und ebenfalls gepolsterte Kopfstützen. Gegenüber ist Platz für ein weiteren optional erhältlichen Kindersitz. Damit ist das Lastenrad mit dem größten Transportvolumen im Test auf den Transport von bis zu drei Kindern ausgelegt.

Die Transportbox des Packster 70 besteht aus EPP-Schaum, der sich beim Aufprall verformt und so die Insassen schützt.
# Die Transportbox des Packster 70 besteht aus EPP-Schaum, der sich beim Aufprall verformt und so die Insassen schützt.
Die Kindersitze sind mit Polstern und Dreipunktgurten ausgestattet und verfügen über zusätzliche seitliche Kopfstützen.
# Die Kindersitze sind mit Polstern und Dreipunktgurten ausgestattet und verfügen über zusätzliche seitliche Kopfstützen.
Im vorderen Bereich der 240 Liter fassenden Box ist Platz für einen dritten Kindersitz.
# Im vorderen Bereich der 240 Liter fassenden Box ist Platz für einen dritten Kindersitz.

Das Packster 70 vario von Riese & Müller verfügt wie auch das Ca Go über ein Klappverdeck, das Lamorghini-Feeling vermittelt und besonders hochwertig verarbeitet ist. Es ist durch die angebrachte Gummiband-Ösen leicht zu arretieren und abzumontieren. Des Weiteren befinden sich Haltegriffe, die auch als Stufe zum Aussteigen genutzt werden können, im Innenraum der Polypropylen-Kabine. Für gesteigerte Sicherheit ist das stoßabsorbierende EPP-Material in einen Rahmen aus zwei umlaufenden Stahlrohren eingefasst. Der, beziehungsweise die Akkus des Dual Battery-fähigen Packster 70 sind geschützt im Rahmen integriert.

Das Verdeck des Riese & Müllers lässt sich fürs Ein- und Aussteigen einfach hochklappen.
# Das Verdeck des Riese & Müllers lässt sich fürs Ein- und Aussteigen einfach hochklappen.
Der Bosch CX Cargo Line-Motor ist unscheinbar in den Rahmen integriert.
# Der Bosch CX Cargo Line-Motor ist unscheinbar in den Rahmen integriert. - Die Akkus befinden sich unterhalb der Transportbox.
Riese & Müller nimmt mit dem Packster schon sein fünftes Lastenrad ins Sortiment auf.
# Riese & Müller nimmt mit dem Packster schon sein fünftes Lastenrad ins Sortiment auf.

Ausstattung

  • Motor Bosch Performance CX Cargo Line gen4 – 85 Nm; 250 Watt
  • Akku Bosch Power Pack 625 Wh; Dual Battery ready
  • Display Bosch Nyon
  • Antrieb Enviolo-Nabenschaltung mit Gates Carbon Riemenantrieb
  • Bremsen TRP C 2.3 disc brake
  • Beleuchtung v/h Supernova M99 Mini Pro-25/Supernova M99 mit Bremslicht
  • Reifen Schwalbe Smart Sam

Die Aussstattung des Packster 70 vario von Riese & Müller ist dem Konzept des Bikes entsprechend auf Komfort und Sicherheit ausgelegt. So finden sich etwa ein höhenverstellbarer Vorbau von by.Schulz, eine gefederte Sattelstütze von Satori sowie eine per Drehgriff zu bediende stufenlose Nabenschaltung von Enviolo unter der Ausstattungsliste. Der verbaute Bosch Performance CX Cargo Line-Motor der vierten Generation wird durch ein Bosch Power Pack mit 625 Wh gespeist. Optional kann hier die Akkukapazität und damit die Reichweite durch einen zweiten solchen Akku verdoppelt werden.

Die federnde Sattelstütze erhöht den Komfort.
# Die federnde Sattelstütze erhöht den Komfort. - Für unsere Tester:innen war sie allerdings etwas zu weich eingestellt.
Das Cockpit lässt sich bei jedem Fahrer:innenwechsel dank des speziellen Satori-Vorbaus in der Höhe verstellen.
# Das Cockpit lässt sich bei jedem Fahrer:innenwechsel dank des speziellen Satori-Vorbaus in der Höhe verstellen.
Die Cargo Line von Bosch liefert im Cargomodus bis zu 400 % Tretunterstützung.
# Die Cargo Line von Bosch liefert im Cargomodus bis zu 400 % Tretunterstützung.
Das Packster 70 vario verfügt über ein Rahmenschloss als Wegfahrsperre.
# Das Packster 70 vario verfügt über ein Rahmenschloss als Wegfahrsperre.
Das Bremslicht gehört beim Packster 70 zur Grundausstattung.
# Das Bremslicht gehört beim Packster 70 zur Grundausstattung.
Das Packster 70 vario kam mit praktischem Pannenset unter dem Sattel.
# Das Packster 70 vario kam mit praktischem Pannenset unter dem Sattel.

Im Vergleich zum restlichen Testfeld unseres großen Lastenradvergleichstests fällt die Winterbereifung auf. Während die anderen Bikes im Test allesamt auf wenig profilierten Reifen à la Schwalbe Big Ben rollen, kommt das Packster 70 mit grobstolligen Schwalbe Smart Sams um die Ecke. Ebenfalls auffällig ist der massive Gepäckträger des Packster 70, der mit 27,5 kg über die größte Kapazität im Test verfügt. Am augenfälligsten ist allerdings ein bei Lastenrädern ganz zentrales Bauteil: der Ständer. Dieser fällt beim Packster 70 sehr groß und wuchtig aus, soll uns aber im Test noch regelrecht begeistern.

Wie auch am Ca Go federt eine Suntour Mobie 34-Federgabel mit 80 mm Federweg Unebenheiten ab.
# Wie auch am Ca Go federt eine Suntour Mobie 34-Federgabel mit 80 mm Federweg Unebenheiten ab.
Die stufenlose Nabenschaltung von Enviolo lässt sich bequem per Drehgriffschalter betätigen.
# Die stufenlose Nabenschaltung von Enviolo lässt sich bequem per Drehgriffschalter betätigen.
Das Riese & Müller kam mit grobstolligen Reifen, die auf Schotterpassagen mehr Grip boten.
# Das Riese & Müller kam mit grobstolligen Reifen, die auf Schotterpassagen mehr Grip boten.
Die Beleuchtung am Packster 70 vario kommt von Supernova inklusive Fernlichtfunktion.
# Die Beleuchtung am Packster 70 vario kommt von Supernova inklusive Fernlichtfunktion.
Der Gepäckträger am Packster 70 hat mit 27,5 kg die höchste maximale Zuladung im Test.
# Der Gepäckträger am Packster 70 hat mit 27,5 kg die höchste maximale Zuladung im Test.
Ausstattungshighlight Nr. 1 ist der massive Ständer, der das Aufbocken des Packster 70 zum Kinderspiel macht.
# Ausstattungshighlight Nr. 1 ist der massive Ständer, der das Aufbocken des Packster 70 zum Kinderspiel macht.

Im Test

Eine der größten Stärken des Packster 70 offenbart sich uns bereits, bevor es damit das erste Mal auf die Teststrecke geht. Der sichere Stand und das Aufbocken auf den Ständer sind – gerade im voll beladenen Zustand – mit die kritischsten Punkte beim Handling eines Lastenrades. Durch den eigens entwickelten Ständer gelingt dies beim Riese & Müller mit Abstand am besten im Vergleich zu den anderen Probanden. Sein breiter Stand und die abgewinkelten Füße ermöglichen es, das 67 kg schwere Packster 70 allein mit der Fußspitze aufzubocken – die Hebelwirkung der abgewinkelten Füße machts möglich.

Sicheres Anfahren benötigt mit dem Packster 70 etwas mehr Übung als mit den anderen Kandidaten.
# Sicheres Anfahren benötigt mit dem Packster 70 etwas mehr Übung als mit den anderen Kandidaten.
Dankt der Hebelwirkung der Aufstellvorrichtung lässt sich das 67 kg schwere E-Lastenrad mühelos aufbocken.
# Dankt der Hebelwirkung der Aufstellvorrichtung lässt sich das 67 kg schwere E-Lastenrad mühelos aufbocken.

Motor & Schaltung

Der Bosch Performance Line CX Cargo Line-Motor mit 85 Nm Drehmoment und 250 % Nennleistung performt unter dem Packster 70 vario ebenso gut wie unterm Ca Go und hält in der automatischen Unterstützungsstufe immer die richtige Power bereit. Die stufenlose Nabenschaltung von Enviolo schaltet zwar nicht automatisch, lässt sich dafür aber intuitiv per Drehgriffschalter betätigen, ohne auch nur einen Finger rühren zu müssen.

Leistungsdaten Bosch Performance CX Cargo Line Motor 

  • Max. Support 400 %
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Nennleistung 250 W
  • Max. Leistung 600 W
  • Schiebehilfe Ja
  • Gewicht 2,9 kg
Mit dem intuitiv zu bedienenden Nyon-Display hat man immer alle wichtigen Daten im Blick.
# Mit dem intuitiv zu bedienenden Nyon-Display hat man immer alle wichtigen Daten im Blick.
Das Packster 70 vario wird durch einen Gates-Riemen angetrieben.
# Das Packster 70 vario wird durch einen Gates-Riemen angetrieben.

Wie fährt sich das Riese & Müller Packster 70 vario?

Das Packster 70 vario von Riese & Müller verfügt über eine sehr aufrechte Geometrie, die besonders viel Übersicht während der Fahrt ermöglicht. Das Lenkverhalten und die Spursicherheit leiden darunter jedoch beim Anfahren etwas, sodass man erst mal etwas in Fahrt kommen muss, bevor sich die im Vergleich zum Ca Go eher weniger gedämpfte Seilzuglenkung beruhigt und das Familienschiff in ruhiges Fahrwasser gelangt. Mehr Kontrolle hätte uns hier ein niedrigeres Cockpit vermittelt, was sich allerdings während der Nutzung mit Verdeck nicht weiter herabsenken ließ.

Kommt man mit dem Packster 70 einmal in Schwung, fährt es sich sehr ausbalanciert und ruhig.
# Kommt man mit dem Packster 70 einmal in Schwung, fährt es sich sehr ausbalanciert und ruhig.

Ist das Riese & Müller einmal in Bewegung, brilliert es durch einen ausbalancierten wie spurtreuen Geradeauslauf und viel Übersicht im Straßenverkehr. Durch die Seilzuglenkung ist mit dem Packster 70 ein fast rechtwinkliger Lenkeinschlag möglich, wodurch es sich beim Schieben und eng gefahrenen Kurven leicht manövrieren lässt. Auf der Teststrecke fanden sich neben Schikanen und Schotterpisten auch einige Unebenheiten, denen das massive Packster 70, auch dank der Federgabel, genug entgegenzusetzen hatte, sodass Fahrerin und Kind sie kaum spürten.

Durch die Seilzuglenkung ist ein fast rechtwinkliger Lenkeinschlag möglich.
# Durch die Seilzuglenkung ist ein fast rechtwinkliger Lenkeinschlag möglich. - Dadurch verfügt das Riese & Müller durch einen sehr kompakten Wendekreis, was sich vor allem auch beim Schieben positiv bemerkbar macht.

Transport von Kindern mit dem Riese & Müller Packster 70 vario

Die Beförderung von Kindern gestaltet sich mit dem Packster 70 besonders komfortabel und unkompliziert. Die gepolsterten Sitze sind bequem und auch groß genug für Kinder höheren Alters und die seitlich verstärkten Kopfstützen sowie die Fünfpunktgurte tragen wesentlich zur Sicherheit der kleinen Fahrgäst:innen bei. Die Tatsache, dass das neue Familienlastenrad von Riese & Müller für den Transport von bis zu drei Kindern konstruiert wurde, setzt es in diesem Punkt deutlich von der Konkurrenz ab. Mit einem Kindersitz auf dem Gepäckträger könnten so bis zu vier Kinder mit dem Packster 70 befördert werden – solange das maximale Systemgewicht von moderaten 200 kg nicht überschritten wird.

Das Packster 70 war bei unseren kleinen Testern sehr beliebt, weil es von innen so komfortabel ist.
# Das Packster 70 war bei unseren kleinen Testern sehr beliebt, weil es von innen so komfortabel ist.

Doch das Packster 70 ist nicht nur für die Beförderung von Kindern bestens geeignet. Mit dem optional erhältlichen Cargo Carry-System lässt sich der Innenraum der tiefen Transportbox so organisieren, dass beispielsweise mehrere Eurokisten darin Platz finden. Unter dem optional erhältlichen Zubehör befinden sich außerdem noch verschiedenen Abdeckungen für die große EPP-Box, welche die Einkäufe vor Wind, Wetter und neugierigen Blicken schützen sollen.

Platz für mehr.
# Platz für mehr. - Hier passt entweder noch ein drittes Kind oder der Einkauf rein.
Das Verdeck des Packster 70 vario hat uns mit seiner Funktionalität und der hochwertigen Verarbeitung überzeugt.
# Das Verdeck des Packster 70 vario hat uns mit seiner Funktionalität und der hochwertigen Verarbeitung überzeugt.

Fazit – Riese & Müller Packster 70 vario

Riese & Müller hat sein Lastenrad-Angebot mit dem Packster 70 sinnvoll um eine hochsichere und -komfortable Option für Familien ergänzt. Das große Volumen der Box, der beste Ständer im Test, die übersichtliche Sitzposition und das komfortable Zusammenspiel aus stufenloser Nabenschaltung und Bosch Smart System machen es zu einem ebenbürtigen Pendant zum Ca Go – mit einem gewissen Preisvorteil.

Artikelbild

Pro / Contra

Pro

  • Großer Ständer ermöglicht müheloses Aufbocken
  • Sichere EPP-Box mit Trittstufe
  • Hoher Komfort durch hochwertige Ausstattung und Verarbeitung
  • Gepolsterte Kindersitze mit Fünfpunktgurt und Kopfstützen
  • Brems- und Fernlicht
  • Kleiner Wendekreis

Contra

  • Hoher Preis
  • Instabiles Anfahrverhalten durch sehr aufrechte Sitzposition
  • Lenkerabsenkung durch Verdeck begrenzt
Übersicht und Sicherheit im Autodschungel.
# Übersicht und Sicherheit im Autodschungel. - Das neue Familienlastenrad im Aufgebot von Riese & Müller spielt im Hinblick auf Sicherheit und Komfort ganz oben mit.

Was sagst du zum Riese & Müller Packster 70 vario?


Alle Artikel unseres Lastenradvergleichstests:

Text: Laurenz Utech | Fotos: Johannes Herden

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Nimms Rad-Newsletter ein!