Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Larry vs Harry eBullitt ist die motorisierte Variante des Kultlastenrades schlechthin.
Das Larry vs Harry eBullitt ist die motorisierte Variante des Kultlastenrades schlechthin. - In der getesteten Variante kommt es mit Shimano Steps E6100-Motor, elektronischer Automatikschaltung und EVO-Aluminiumbox mit Verdeck.
Die Rahmenform des eBullitt erinnert eher an ein MTB- oder Rennradrahmen.
Die Rahmenform des eBullitt erinnert eher an ein MTB- oder Rennradrahmen. - So bleibt durch das hohe Oberrohr ein tiefer Einstieg verwehrt.
Straff & direkt
Straff & direkt - Am Larry vs Harry kommen eine starre Gabel und eine Lenkstange zum Einsatz.
Das eBullitt kommt wesentlich schmaler daher als die schwereren Kandidaten im Test.
Das eBullitt kommt wesentlich schmaler daher als die schwereren Kandidaten im Test.
Einfach, aber funktional
Einfach, aber funktional - ist der Innenraum der EVO Box gestaltet.
Es steckt in den Details
Es steckt in den Details - Die Eintrittsstufe am eBullitt ist mit extra Griptape versehen.
Der kompakte Shimano Steps-Motor ist zum Teil in den Rahmen integriert ...
Der kompakte Shimano Steps-Motor ist zum Teil in den Rahmen integriert ...
... während der Akku komplett außen angebracht ist.
... während der Akku komplett außen angebracht ist.
Die Lenkerfernbedienung für den Motor ist simpel und effektiv gestaltet.
Die Lenkerfernbedienung für den Motor ist simpel und effektiv gestaltet.
Komfortabel und wartungsarm
Komfortabel und wartungsarm - Der Antrieb am eBullitt setzt sich aus einer elektronischen Shimano Nexus 5 Di2-Automatikschaltung und einem Gates-Antriebsriemen zusammen.
Der höhenverstellbare Vorbau hat einen Verstellweg von 100 mm.
Der höhenverstellbare Vorbau hat einen Verstellweg von 100 mm.
Das Test-eBullitt verfügt über eine optional erhältliche gefederte Parallelogrammsattelstütze.
Das Test-eBullitt verfügt über eine optional erhältliche gefederte Parallelogrammsattelstütze.
Bullitt Test-40
Bullitt Test-40
Da kommt Freude auf!
Da kommt Freude auf! - Motor und Schaltung harmonieren perfekt und bringen alle schnell auf Touren.
Das Larry vs Harry eBullitt zeichnet sich durch eine schnelle Beschleunigung und hohe Endgeschwindigkeiten aus.
Das Larry vs Harry eBullitt zeichnet sich durch eine schnelle Beschleunigung und hohe Endgeschwindigkeiten aus.
Schnell & ungefiltert
Schnell & ungefiltert - Die Fahrt in der einfachen EVO Box ist umso aufregender!
Die Verarbeitung des Convoy Canopys ist solide und funktional.
Die Verarbeitung des Convoy Canopys ist solide und funktional. - Das Verdeck lässt sich mittels Reißverschlüssen fürs Aus- und Einsteigen komplett öffnen.
Weniger ist mehr
Weniger ist mehr - Der Innenraum der Aluminiumbox ist einfach und funktional gehalten, sodass die Fläche optimal ausgenutzt werden kann.
Lässiger Begleiter für sportliche Eltern
Lässiger Begleiter für sportliche Eltern - Wer ein Lastenrad sucht und keine Kompromisse bei Fahrvergnügen und Funktionalität eingehen möchte, sollte das eBullitt unbedingt auschecken.

Larry vs Harry eBullitt E6100 im Test: Kaum ein Lastenradmodell wird so häufig synonym für den Begriff Cargobike genutzt wie das Bullitt von Larry vs Harry aus Kopenhagen. Deshalb durfte es in unserem großen Lastenradvergleichstest natürlich nicht fehlen. Was das Tempotaschentuch unter den Cargobikes auf dem Kasten hat und wie der Kindertransport mit der Aluminiumbox funktioniert, haben wir für euch im Test herausgefunden.

Steckbrief: Larry vs Harry eBullitt

EinsatzbereichTransport
RahmenmaterialAluminium
MotorShimano Steps E6100 – 60 Nm; 250 W
GabelAluminium
Gewicht (o. Pedale)48,7 kg
max. Systemgewicht180,0 kg
RahmengrößenOne Size
BesonderheitenSportliche Geometrie, automatische Nabenschaltung von Shimano & Aluminium EVO Kids Box
Websitewww.larryvsharry.de
Preisspanne5.129,00 Euro - 7.648,00 Euro
Preis: 7.398 Euro
Bikemarkt: Bullitt kaufen

Das Bullitt ist ein Lastenrad-Klassiker und geht in einer absoluten Premium-Variante in unseren Vergleichstest. Ausgestattet mit einer elektronischen Shimano Nexus-Automatikschaltung, dem kompakten Shimano Steps-Motor und der EVO-Transportbox aus Aluminium kommt es insgesamt als das leichteste große Longjohn im Test daher. Der über Jahre ausgereifte Rahmen des Larry vs Harry Bullitt kommt mit wenigen Schnörkeln und Blenden daher, dafür mit viel Kult- und Fahrradcharakter. In der getesteten Variante ist es mit einer EVO Kids-Aluminiumbox inklusive Convoy Canopy ausgestattet, welche im Punta Velo-Hauptquartier, dem Deutschlandvertrieb der Kultlastenräder aus Kopenhagen, konstruiert und hergestellt wird.

Das Larry vs Harry eBullitt ist die motorisierte Variante des Kultlastenrades schlechthin.
# Das Larry vs Harry eBullitt ist die motorisierte Variante des Kultlastenrades schlechthin. - In der getesteten Variante kommt es mit Shimano Steps E6100-Motor, elektronischer Automatikschaltung und EVO-Aluminiumbox mit Verdeck.

Diashow: Larry vs Harry eBullitt E-Lastenrad im Test: Der Sportwagen unter den Cargobikes
Die Rahmenform des eBullitt erinnert eher an ein MTB- oder Rennradrahmen.
Das Larry vs Harry eBullitt ist die motorisierte Variante des Kultlastenrades schlechthin.
Das Larry vs Harry eBullitt zeichnet sich durch eine schnelle Beschleunigung und hohe Endgeschwindigkeiten aus.
Einfach, aber funktional
Bullitt Test-40
Diashow starten »

Im Detail

Wie das Lovechild eines Hardtail-MTBs und eines Backfiets-Lastenrades kommt das eBullitt von Larry vs Harry daher. Hinten auf 26″ und vorn auf 20″ rollend verfügt es über einen Rahmen mit hohem Oberrohr und sportlicher Geometrie. Auf der lang gezogenen Ladefläche ist eine aus Aluminium gefertigte EVO Kids Box montiert, die über einen großen oder zwei kleine Sitzplätze verfügt.

Die Rahmenform des eBullitt erinnert eher an ein MTB- oder Rennradrahmen.
# Die Rahmenform des eBullitt erinnert eher an ein MTB- oder Rennradrahmen. - So bleibt durch das hohe Oberrohr ein tiefer Einstieg verwehrt.
Straff & direkt
# Straff & direkt - Am Larry vs Harry kommen eine starre Gabel und eine Lenkstange zum Einsatz.
Das eBullitt kommt wesentlich schmaler daher als die schwereren Kandidaten im Test.
# Das eBullitt kommt wesentlich schmaler daher als die schwereren Kandidaten im Test.

Die Transportbox lässt keine der essenziellen Features für ein Familienlastenrad vermissen: Einstiegsstufe, gepolsterter Sitz mit Nackenstütze, Dreipunktgurt, Regenverdeck – alles da. Es wird hier lediglich mehr am Material gespart als bei den Luxus-Rädern im Test, um das Gewicht niedrig zu halten und den sportlichen Charakter des Bikes zu erhalten. So sind etwa die Rücken- und Kopflehne nur mit Schaumstoff gepolstert und der Innenraum ist einfach und ohne weitere Features wie Fächer gestaltet.

Einfach, aber funktional
# Einfach, aber funktional - ist der Innenraum der EVO Box gestaltet.
Es steckt in den Details
# Es steckt in den Details - Die Eintrittsstufe am eBullitt ist mit extra Griptape versehen.

Ausstattung

  • Motor Shimano Steps E6100 60 Nm; 250 W
  • Akku Shimano Steps 504 Wh
  • Display Shimano Display SC-E6100
  • Antrieb Shimano Nexus Di2 automatische Nabenschaltung mit Gates-Riemen
  • Bremsen TRP E-MTB-Scheibenbremsen
  • Beleuchtung v/h Busch & Müller Lumotec Eyc T/Busch & Müller Secuzed
  • Reifen Schwalbe Marathon eBike optimiert

Auch die Ausstattung des eBullitts geht keine Kompromisse in puncto Simplizität und Performance ein: Für den Antrieb kommt der kompakte Shimano E6100 Steps-Motor zum Einsatz, der nur knappe 2,6 kg wiegt und sich durch seinen geringen Tretwiderstand auszeichnet. Gespeist wird der verbrauchsarme Motor durch einen 418-Wh-Akku von Shimano, der außen am Rahmen angebracht ist.

Der kompakte Shimano Steps-Motor ist zum Teil in den Rahmen integriert ...
# Der kompakte Shimano Steps-Motor ist zum Teil in den Rahmen integriert ...
... während der Akku komplett außen angebracht ist.
# ... während der Akku komplett außen angebracht ist.

Geschaltet wird am eBullitt ebenfalls elektronisch, und zwar mit der Shimano Nexus 5 Di2-Nabenschaltung, die wahlweise komplett automatisch oder manuell die Gangsprünge vollzieht. Für maximale Sauberkeit und minimalen Wartungsaufwand kommt dazu ein Gates Carbon-Antriebsriemen zum Einsatz, der das 26″-Hinterrad geräuscharm auf Touren bringt.

Die Lenkerfernbedienung für den Motor ist simpel und effektiv gestaltet.
# Die Lenkerfernbedienung für den Motor ist simpel und effektiv gestaltet.
Komfortabel und wartungsarm
# Komfortabel und wartungsarm - Der Antrieb am eBullitt setzt sich aus einer elektronischen Shimano Nexus 5 Di2-Automatikschaltung und einem Gates-Antriebsriemen zusammen.

Ein weiteres Ausstattungshighlight befindet sich noch am Cockpit des eBullitts, welches mittels EasyUp-Vorbau um 100 mm in der Höhe verstellbar ist. Das eBullitt verfügt klassischerweise über eine starre Gabel. Für Dämpfung im Fahrer:innenbereich sorgt eine gefederte Parallelogramm-Sattelstütze, die Kontaktpunkte wie Sattel und Griffe kommen von den Ergonomiespezialist:innen von Ergon.

Der höhenverstellbare Vorbau hat einen Verstellweg von 100 mm.
# Der höhenverstellbare Vorbau hat einen Verstellweg von 100 mm.
Das Test-eBullitt verfügt über eine optional erhältliche gefederte Parallelogrammsattelstütze.
# Das Test-eBullitt verfügt über eine optional erhältliche gefederte Parallelogrammsattelstütze.

Im Test

Bereits nach den ersten Testrunden war klar: Alle, die das Radfahren lieben, lieben auch das Fahrgefühl mit dem eBullitt. Es lässt sich locker leicht beschleunigen und erste Wackler beim Anfahren sind vergessen, sobald es einmal Geschwindigkeit aufgenommen hat – Geschwindigkeit stabilisiert eben nicht nur beim Mountainbike-Fahren.

Bullitt Test-40
# Bullitt Test-40

Motor & Schaltung

Der verbaute Shimano Steps E6100-Motor ist im Vergleich zum Bosch, der in den anderen, größeren Longjohns im Test verbaut ist, wie etwa im Ca Go FS200 oder im Riese & Müller Packster 70, etwas schwächer in Drehmoment und Leistung, dafür aber auch etwas leichter und hat spürbar weniger Tretwiderstand. In Anbetracht des geringen Gesamtgewichts des Rades bringt er das Bike auf der Teststrecke so mühelos und schnell auf Touren. Die elektronische Automatikschaltung vom Typ Shimano Nexus 5 Di2 verrichtet die Gangsprünge knackig und direkt. Ob manuell oder automatisch geschaltet werden soll, kann hier ausgewählt werden, sodass sowohl eine sportliche als auch eine etwas gemütlichere Fahrweise unterstützt werden kann. Der verbaute Gates-Riemen läuft nahezu geräuschlos, was den Fahrrausch auf dem eBullitt noch mal verstärkt.

Da kommt Freude auf!
# Da kommt Freude auf! - Motor und Schaltung harmonieren perfekt und bringen alle schnell auf Touren.

Leistungsdaten Shimano Steps E6100

  • Max. Support 400 %
  • Max. Drehmoment 60 Nm
  • Nennleistung 250 W
  • Max. Leistung 500 W
  • Schiebehilfe Ja
  • Gewicht 2,6 kg

Wie fährt sich das Bullitt Lastenrad?

Durch seine sportliche Geometrie, das geringe Gesamtgewicht und die direkte Lenkung fährt sich das Bullitt sehr dynamisch und locker leicht. Auch wenn die Motorunterstützung mal ausbleibt, lässt sich das Rad noch gut ans Ziel bewegen. Das eBullitt ist durch die kompakte und schmale 26″-Bereifung schnell in der Beschleunigung und lässt sich einfacher anfahren als die größeren und trägeren Kandidaten im Test. Wenn es voll beladen ist, bedarf es dafür etwas mehr Kontrolle und Radbeherrschung, um das Bike ausbalanciert in der Spur zu halten. Unebenheiten nimmt es ebenfalls nicht so ohne Weiteres hin. Hier müssen die nicht vorhandene Federgabel und das geringere Gegengewicht durch Linienwahl und Zähnezusammenbeißen kompensiert werden.

Das Larry vs Harry eBullitt zeichnet sich durch eine schnelle Beschleunigung und hohe Endgeschwindigkeiten aus.
# Das Larry vs Harry eBullitt zeichnet sich durch eine schnelle Beschleunigung und hohe Endgeschwindigkeiten aus.

Transport von Kindern mit dem Larry vs Harry eBullitt

Die EVO Kids Box ist einfach gehalten, dafür aber solide und durchdacht konstruiert. Die mitfahrenden Kinder müssen ohne dicke Polster, Fächer oder sonstigen Komfort auskommen. Dafür ist die Erfahrung der Umgebung und des Verkehrs eine viel direktere, was manche Eltern im Test durchaus als positiv empfunden haben. Die Aluminiumbox verfügt selbstverständlich über ein Regenverdeck, dessen einfache Funktionalität die Eltern im Test überzeugen konnte. Die Maße der Box fallen kompakter aus als bei allen anderen Longjohns im Test, begünstigen aber dadurch auch das geringe Gewicht und das direkte Handling des Bikes. Auf den Ständer aufgebockt steht es sicher, und die mitfahrenden Kinder können den niedrigschwelligen Einstieg dank Einstiegsstufe eigenständig bewältigen.

Schnell & ungefiltert
# Schnell & ungefiltert - Die Fahrt in der einfachen EVO Box ist umso aufregender!
Die Verarbeitung des Convoy Canopys ist solide und funktional.
# Die Verarbeitung des Convoy Canopys ist solide und funktional. - Das Verdeck lässt sich mittels Reißverschlüssen fürs Aus- und Einsteigen komplett öffnen.
Weniger ist mehr
# Weniger ist mehr - Der Innenraum der Aluminiumbox ist einfach und funktional gehalten, sodass die Fläche optimal ausgenutzt werden kann.

Fazit – Larry vs Harry eBullitt

Der Lastenradklassiker überzeugt im Test durch ein sehr sportliches Fahrverhalten bedingt durch das geringe Gewicht, die sportliche Sitzposition und die direkte Lenkung. Dadurch tritt es sich auch ohne Motorunterstützung noch ziemlich gut. Die Aluminium-Box ist leicht, durchdacht und solide konstruiert, sodass das eBullitt E6100 die optimale Lösung für sportliche Eltern darstellt, die keine Kompromisse in puncto Sicherheit und Fahrvergnügen eingehen wollen.

Artikelbild

Pro / Contra

Pro

  • Dynamisches Fahrverhalten
  • Gute Beschleunigung
  • Direkte Lenkung
  • Elektrische Automatikschaltung
  • Relativ leicht

Contra

  • Vergleichsweise kleine Box
  • Relativ großer Wendekreis
  • Weder Brems- noch Fernlicht
Lässiger Begleiter für sportliche Eltern
# Lässiger Begleiter für sportliche Eltern - Wer ein Lastenrad sucht und keine Kompromisse bei Fahrvergnügen und Funktionalität eingehen möchte, sollte das eBullitt unbedingt auschecken.

Was sagst du zum Larry vs Harry eBullitt E6100?


Alle Artikel unseres Lastenradvergleichstests:

Text: Laurenz Utech | Fotos: Johannes Herden

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Nimms Rad-Newsletter ein!