Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das BZEN London wiegt angenehme 16 kg, ist in zwei Rahmengrößen erhältlich und verfügt über einen Bafang Hinterrad-Nabenmotor.
Das BZEN London wiegt angenehme 16 kg, ist in zwei Rahmengrößen erhältlich und verfügt über einen Bafang Hinterrad-Nabenmotor.
Das Stevens E-Strada 8.3.4. FEQ WIGT 13,8 kg und ist mit Schutzblechen, Licht und LED-Sattelstütze für den Einsatz in der Stadt ausgestattet.
Das Stevens E-Strada 8.3.4. FEQ WIGT 13,8 kg und ist mit Schutzblechen, Licht und LED-Sattelstütze für den Einsatz in der Stadt ausgestattet.
Das Juna ist das neueste Mitglied in der Ampler-Familie und kommt seit dieser Saison mit zusätzlichen Farboptionen, darunter auch in lebensbejahendem Schwarz.
Das Juna ist das neueste Mitglied in der Ampler-Familie und kommt seit dieser Saison mit zusätzlichen Farboptionen, darunter auch in lebensbejahendem Schwarz.
Das Geos E-Bike ist frei konfigurierbar und beginnt gewichtstechnisch bei 14,8 kg und preislich bei lässigen 5.000 Euro.
Das Geos E-Bike ist frei konfigurierbar und beginnt gewichtstechnisch bei 14,8 kg und preislich bei lässigen 5.000 Euro.
Das Coboc Sydney ist das neuste Bike der Heidelberger Light-E-Bike-Prioniere und wiegt schlanke 14,5 kg.
Das Coboc Sydney ist das neuste Bike der Heidelberger Light-E-Bike-Prioniere und wiegt schlanke 14,5 kg.
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-25
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-25
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-24
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-24

Mit rund 400 Ausstellern und einem neuen Besucherrekord ging am vergangenen Wochenende die Cyclingworld Europe 2023 in Düsseldorf über die Bühne. Wir waren vor Ort, um für euch die spannendsten Eindrücke und neuesten Trends einzufangen. Neben jeder Menge Cargobikes standen besonders auch leichte E-Bikes im Vordergrund. Hier unsere fünf Highlights von Coboc, Stevens, Ampler, BZEN und Geos:

Light-Assist E-Bikes schwer im Kommen

Als Gegenbewegung zu den aktuell allseits beliebten SUV-E-Bikes tun sich die sogenannten Urban E-Bikes oder Light-E-Bikes positiv hervor. So gab es auch auf der Cyclingworld Europe 2023, die vergangenes Wochenende im stimmungsvollen Ambiente des Area Böhler in Düsseldorf abgehalten wurde, einige spannende Vertreter dieser Gattung zu bestaunen. Hier kommen unsere Lieblinge unter den Leichtgewichten.

BZEN London

Das belgische Start-Up BZEN ergatterte sich mit seinem schillernden E-Bike London den Award für das beste Urban Bike. Das BZEN (ein Glück müssen wir es hier nur schreiben und nicht aussprechen) London wiegt angenehme 16 kg, ist in zwei Rahmengrößen erhältlich und verfügt über einen Bafang Hinterrad-Nabenmotor mit 250W Nennleistung und 45 Nm Drehmoment. Mit dem voll integrierten 360-Wh-Akku soll es auf eine maximale Reichweite von 90 km kommen. Die bei den Awards gezeigte Lackierung ist eine von drei wählbaren Farboptionen für das klassisch anmutende E-Bike. Preislich beginnt das BZEN London bei 2.990 Euro.

Mehr Info: www.bzenbikes.com

Das BZEN London wiegt angenehme 16 kg, ist in zwei Rahmengrößen erhältlich und verfügt über einen Bafang Hinterrad-Nabenmotor.
# Das BZEN London wiegt angenehme 16 kg, ist in zwei Rahmengrößen erhältlich und verfügt über einen Bafang Hinterrad-Nabenmotor.
Diashow: 5 leichte E-Bikes von der Cyclingworld 2023: Hingucker von Geos, Stevens, Coboc & Co
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-25
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-24
Das Geos E-Bike ist frei konfigurierbar und beginnt gewichtstechnisch bei 14,8 kg und preislich bei lässigen 5.000 Euro.
Das BZEN London wiegt angenehme 16 kg, ist in zwei Rahmengrößen erhältlich und verfügt über einen Bafang Hinterrad-Nabenmotor.
Das Stevens E-Strada 8.3.4. FEQ WIGT 13,8 kg und ist mit Schutzblechen, Licht und LED-Sattelstütze für den Einsatz in der Stadt ausgestattet.
Diashow starten »
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-21
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-21
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-19
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-19
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-20
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-20

Stevens E-Strada 8.3.4. FEQ

Das neue Light-E-Bike von Stevens tut sich durch besonders leichte 13,8 kg und eine besonders schnelle Optik hervor. Diese erreicht das E-Strada vor allem durch die Integration des kompakten Mahle-Antriebs. Während das E-Strada 2022 noch mit dem Mahle 35+ Hinterradmotor kam, ist das 2023er 8.3.4. FEQ mit dem neuen, noch kompakteren Mahle X20 Motorsystem in der Hinterradnabe ausgestattet. Das Stevens E-Strada 8.3.4. FEQ ist mit Schutzblechen, Licht und LED-Sattelstütze für den Einsatz in der Stadt ausgestattet und geht für 4.499 Euro über die Ladentheke.

Mehr Info: www.stevensbikes.de

Das Stevens E-Strada 8.3.4. FEQ WIGT 13,8 kg und ist mit Schutzblechen, Licht und LED-Sattelstütze für den Einsatz in der Stadt ausgestattet.
# Das Stevens E-Strada 8.3.4. FEQ WIGT 13,8 kg und ist mit Schutzblechen, Licht und LED-Sattelstütze für den Einsatz in der Stadt ausgestattet.
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-3
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-3
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-6
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-6
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-5
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-5

Ampler Juna

Das Juna ist das neueste Mitglied in der Ampler-Familie und kommt seit dieser Saison mit zusätzlichen Farboptionen. Neben den diversen Neuerungen, welche die gesamte Ampler-Familie erfahren hat, wie etwa das ins Oberrohr eingelassene Display, der eigens entwickelte Heck-Nabenmotor oder der leicht zu erreichende Power-Button unter dem Oberrohr, hat Juna auch einige Features ganz für sich allein und bringt so frischen Wind in die Ampler-Family. Es ist etwa mit einer Größenspanne von XS (1,50 – 1,62 m) bis S (1,63 – 1,74 m) ganz besonders für kleinere Fahrer:innen geeignet. Im Heck arbeitet der Ampler-eigene Heckmotor mit 45 Nm Drehmoment. Gespeist wird er aus einem 336 Wh-Akku. Das Ampler Juna wechselt für 2.590 Euro die Besitzerin oder den Besitzer.

Mehr Info: www.amplerbikes.com

Das Juna ist das neueste Mitglied in der Ampler-Familie und kommt seit dieser Saison mit zusätzlichen Farboptionen, darunter auch in lebensbejahendem Schwarz.
# Das Juna ist das neueste Mitglied in der Ampler-Familie und kommt seit dieser Saison mit zusätzlichen Farboptionen, darunter auch in lebensbejahendem Schwarz.
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-15
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-15
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-14
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-14
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-16
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-16

Geos E-Bike

Wie es aussieht, wenn ein promovierter Geologe und ein Ingenieur ein E-Bike entwickeln, demonstriert das Geos E-Bike eindrucksvoll. Wie ein technisch gepimptes VanMoof kommt es daher, mit seinem Pinion-Getriebe, den Magura MT5-Bremsen und der schicken Carbongabel. Der verwendete Motor hat eine Nennleistung von 250 W und kann zum Beschleunigen bis zu 500 W leisten. Sein Drehmoment beträgt maximal 35 Nm. Das Bike ist frei konfigurierbar, beginnt gewichtstechnisch bei 14,8 kg und preislich bei lässigen 5.000 Euro.

Mehr Info: www.geos.de

Das Geos E-Bike ist frei konfigurierbar und beginnt gewichtstechnisch bei 14,8 kg und preislich bei lässigen 5.000 Euro.
# Das Geos E-Bike ist frei konfigurierbar und beginnt gewichtstechnisch bei 14,8 kg und preislich bei lässigen 5.000 Euro.
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-8
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-8
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-10
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-10
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-9
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-9

Coboc Sydney

Als Belohnung für alle ausdauernden Leser:innen kommt die spannendste Neuheit ganz zum Schluss: Das Coboc Sydney ist ein schlankes, elegantes E-Bike, das für den urbanen Einsatz konzipiert wurde. Es verfügt über einen leichten, hydrogeformten Aluminiumrahmen und soll einen nahezu geräuschlosen Antrieb haben. Das E-Bike ist mit einem integrierten Akku ausgestattet, der sich leicht entfernen und aufladen lässt und eine maximale Reichweite von bis zu 80 km bietet. Zudem verfügt das Coboc Sydney über hydraulische Scheibenbremsen und eine minimalistische Optik. Das Sydney wiegt schlanke 14,5 kg laut Hersteller und liegt preislich bei 3.799 Euro.

Mehr Info: www.coboc.biz

Das Coboc Sydney ist das neuste Bike der Heidelberger Light-E-Bike-Prioniere und wiegt schlanke 14,5 kg.
# Das Coboc Sydney ist das neuste Bike der Heidelberger Light-E-Bike-Prioniere und wiegt schlanke 14,5 kg.
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-25
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-25
Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-24
# Cyclingworld 2023 Urban E-Bikes-24

Welcher ist dein Favorit?


Mehr Artikel zur Cyclingworld:

Text & Fotos: Laurenz Utech

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Nimms Rad-Newsletter ein!