VanMoof-Fans aufgepasst: Es ist offiziell – Der Hersteller der hochmodernen E-Bikes aus den Niederlanden ist bankrott. Höchste Zeit, sich Gedanken zu machen, wie du den Betrieb deines E-Bikes auch dann noch aufrechterhältst, wenn die Server in Amsterdam einmal ausgeschaltet sind – Stichwort: Smart Connectivity. Eine Anleitung, wie du dich auch noch nach einem Shutdown erfolgreich via App mit deinem Rad verbinden kannst, findest du hier.

Kann ich mein VanMoof weiter benutzen, wenn das Unternehmen Pleitegeht?

Besitzer:innen eines VanMoofs zittern gerade besonders aus zwei Gründen, um die nachhaltige Verwendung ihres E-Bikes: Erstens ist es für Normalverbraucher:innen und sogar für normale Werkstätten quasi unmöglich, ein defektes VanMoof S5 etwa zu reparieren, da E-System und so gut wie alle Anbauteile der Fahrräder aus eigener Produktion stammen und sich zumeist auch sehr vom Marktüblichen unterscheiden. Zweitens ist die Funktion der Bikes sehr eng an die eigene App von VanMoof gekoppelt. Was tun also, wenn die Server, auf denen die App läuft, einmal abgeschaltet werden und die App nicht mehr funktioniert?

Kann ein VanMoof auch ohne Verbindung zur App benutzt werden?

Zunächst gilt es hier die Frage zu klären, ob du dein VanMoof-E-Bike überhaupt starten kannst, ohne eine direkte Bluetooth-Verbindung zu deinem Smartphone. Die Antwort hierauf mag erst mal beruhigend klingen: Ja, du kannst etwa dein VanMoof X4 auch ohne dein Smartphone starten, indem du den vorher festgelegten Unlock Code über die Start- und Klingeltaste deines Bikes eingibst. Dieser Code kann beispielsweise 1-2-1 lauten, wie in diesem Erklärungsvideo von VanMoof demonstiert. Aber der große Nachteil dabei ist, dass das E-Bike dann nur über die Funktion des Fahrens verfügt und sonst über keine der über die App gesteuerten Funktionen, wie etwa die manuelle Schaltung, manuelle Wahl der Unterstützungsstufen und vieles mehr.

Ist es also gar nicht möglich, nach einem möglichen Aus der App, den vollen Funktionsumfang deines VanMoofs zu nutzen? Doch, und zwar mit einem praktischen Tool, das wir die im Folgenden ans Herz legen und kurz erklären wollen:

So sicherst du dir den Bluetooth-Verschlüsselungscode

Die Bluetooth-Verbindung zwischen deinem Smartphone und deinem VanMoof ist zu Sicherheitszwecken verschlüsselt. Jedes Mal, wenn du dich bei deinem VanMoof-Konto anmeldest, wird ein Verschlüsselungscode, der Encryption Key von den VanMoof-Servern heruntergeladen, um die rechtmäßige Kommunikation mit der App und deinem Fahrrad zu verifizieren. Wenn diese Server eines Tages offline gehen sollten, wären diese Codes für immer verloren und damit auch jede Möglichkeit, mit deinem VanMoof zu kommunizieren, um weiterhin den vollen Funktionsumfang des E-Bikes nutzen zu können.

Mit dem VanMoof Encryption Key Exporter exportierst du den Verschlüsselungscode, der die Bluetooth-Kommunikation mit deinem VanMoof E-Bike ermöglicht.
# Mit dem VanMoof Encryption Key Exporter exportierst du den Verschlüsselungscode, der die Bluetooth-Kommunikation mit deinem VanMoof E-Bike ermöglicht.

Die Programmierer des VanMoof Encryption Key Exporters wollen damit sicherstellen, dass jede:r ihr oder sein VanMoof auch dann noch nutzen kann, wenn die Server nicht mehr erreichbar sind und damit auf lange Sicht einen großen Berg Elektroschrott vermeiden. Alles, was du tun musst, ist dich mit deinen Zugangsdaten für das VanMoof App-Portal im Tool anzumelden, den Anweisungen zu folgen und deinen Verschlüsselungscode herunterzuladen. Speichere diesen dann ab und verwahre ihn gut, denn sollte der Ernstfall tatsächlich eintreten, wird es sicherlich nicht lange dauern, bis eine entsprechende Drittanbieter-App entwickelt wird, die mithilfe dieses Codes wieder den vollen Funktionsumfang des Bikes abrufen kann. Aktuell existiert eine solche App noch nicht.

Hier geht es direkt zum Tool: VanMoof Encryption Key Exporter.

Die Programmierer des Tools empfehlen, das Tool selbst zu hosten, sofern entsprechende technische Ressourcen (Server) und Kenntnisse verfügbar sind. Downloaden kann man es zu diesem Zweck hier.

Meinung @Nimms-Rad.de

Die fortschreitende Systemintegration an heutigen E-Bikes, E-MTBs, Mountainbikes und Rennrädern sorgt in den Foren unserer Seiten häufig für Diskussionen. Die steigende Abhängigkeit von Herstellern, die eigene Anbauteile und Technologien verwenden, ist dabei das am häufigsten angebrachte Argument, neben ästhetischen Vorbehalten. Das Beispiel VanMoof ist nun im Begriff, dem Lager der Skeptiker ein Exempel zu statuieren, was passiert, wenn günstig angebotene Systemintegration schiefläuft – im vergangenen Jahr ging rund jedes zehnte der scheinbar gar nicht mal so robusten E-Bikes nach dem Kauf wieder zurück in die Reparatur, was für einen riesigen Rückstau in den eigenen Werkstätten und somit für immense Kosten sorgte. Kosten, die jetzt das endgültige Aus der Marke bedeuten könnten.

Was sagst du zur Problematik der bereits im Umlauf befindlichen VanMoof Bikes?

  1. benutzerbild

    schlaurenz

    dabei seit 02/2022

    VanMoof Fahrer aufgepasst!: Das musst du jetzt tun, um dein E-Bike weiter nutzen zu können

    VanMoof-Fans aufgepasst: Es ist offiziell – Der Hersteller der hochmodernen E-Bikes aus den Niederlanden ist bankrott. Höchste Zeit, sich Gedanken zu machen, wie du den Betrieb deines E-Bikes auch dann noch aufrechterhältst, wenn die Server in Amsterdam einmal ausgeschaltet sind.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    VanMoof Fahrer aufgepasst!: Das musst du jetzt tun, um dein E-Bike weiter nutzen zu können

    Was sagst du zur Problematik der bereits im Umlauf befindlichen VanMoof Bikes?
  2. benutzerbild

    schlaurenz

    dabei seit 02/2022

    Nun hat auch die Konkurrenz von VanMoof reagiert – Cowboy bietet mit dieser App eine Möglichkeit an, sich den Sicherheitsschlüssel direkt auf dem Handy zu speichern: https://bikey-app.cowboy.bike/

  3. benutzerbild

    herbischter

    dabei seit 07/2023

    bei dem hinterlegten Link VanMoof Encryption Key Exporter. bekomme ich immer folgende message:
    Betrügerische Website blockiert

  4. benutzerbild

    schlaurenz

    dabei seit 02/2022

    bei dem hinterlegten Link VanMoof Encryption Key Exporter. bekomme ich immer folgende message:
    Betrügerische Website blockiert
    Erscheint bei mir nicht und mein Chrome behauptet, sie sei sicher. Wenn du auf den folgenden Link zu Github klickst, der definitiv safe ist, gelangst du auch zum Tool: https://github.com/grossartig/vanmoof-encryption-key-exporter
  5. benutzerbild

    Bikegonzo

    dabei seit 07/2023

    Nun hat auch die Konkurrenz von VanMoof reagiert – Cowboy bietet mit dieser App eine Möglichkeit an, sich den Sicherheitsschlüssel direkt auf dem Handy zu speichern: https://bikey-app.cowboy.bike/
    Ja, das ist eine gute und einfache Lösung....ob allerdings auch das entkoppeln und öffnen des 2017 Electrified S. funktioniert, erschließt sich mir noch nicht.... Hendrik Hoogklimmer

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Nimms Rad-Newsletter ein!