Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die neue Apple Watch Ultra soll die beste Smartwatch bislang von Apple sein.
Die neue Apple Watch Ultra soll die beste Smartwatch bislang von Apple sein.
Das Gehäuse der Apple Watch Ultra besteht aus Titan gepaart mit Saphirglas.
Das Gehäuse der Apple Watch Ultra besteht aus Titan gepaart mit Saphirglas.
Die drei neuen Armbänder der Apple Watch Ultra: Alpine, Trail und Ocean-Loop. (v.l.n.r.)
Die drei neuen Armbänder der Apple Watch Ultra: Alpine, Trail und Ocean-Loop. (v.l.n.r.)
Telefonieren immer und überall – mit der neuen Apple Watch Ultra mit LTE und verbessertem GPS soll das kein Problem mehr sein.
Telefonieren immer und überall – mit der neuen Apple Watch Ultra mit LTE und verbessertem GPS soll das kein Problem mehr sein.

Auf dem jüngsten Apple Event hat die Kult-Marke unter anderem die neue Apple Watch Ultra vorgestellt. Die vollkommen überarbeitete Smartwatch verfügt über ein Titangehäuse, längere Akkulaufzeit, einen komplett neuen Knopf und vieles mehr. Alle wichtigen Fakten zur vermeintlich besten Apple Watch aller Zeiten sowie Infos zu Preis und Verfügbarkeit findest du hier.

„Die robusteste und leistungsfähigste Apple Watch aller Zeiten“ – Mit diesem vielversprechenden Claim bewirbt Apple die neueste Iteration der Apple Watch für Draußen. Die neue Ultra ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit, so der Hersteller und richtet sich vorrangig an Extremsportler und Outdoor-Enthusiasten.

Apple Watch Ultra – Infos & Preise

Die Gerüchte zur neuen, besten Apple Watch brodelten bereits seit Langem. Nun haben sie sich teilweise bewahrheitet: Die bislang beste Apple Watch kitzelt preislich an der 1000 €-Marke, hört jedoch nicht wie oftmals vermutet auf den Beinamen Pro. Sie kommt außerdem mit einem Titangehäuse, einem neuen haptischen Knopf, einer neu eingefassten digitalen Krone, einem vergrößerten Display und vielen weiteren Features – insgesamt mehr als bei der Apple Watch 8.

  • Die neue Apple Watch Ultra kommt mit
    • verstärktem Titangehäuse,
    • neuem Knopf,
    • neu eingefasster digitaler Krone,
    • vergrößertem Display,
    • einer längeren Akkulaufzeit von bis zu 36 h,
    • Dual-Frequenz-GPS,
    • integriertem LTE,
    • und drei verschiedenen Armbändern – Trail, Alpine und Ocean
  • Gewicht 61,3 g
  • Preis Apple Watch Ultra 999,00 € (UVP)
  • Verfügbarkeit ab sofort vorbestellbar; 23. September im Handel
  • www.apple.com

Die neue Apple Watch Ultra soll die beste Smartwatch bislang von Apple sein.
# Die neue Apple Watch Ultra soll die beste Smartwatch bislang von Apple sein.

Diashow: Neue Apple Watch Ultra vorgestellt: Die beste Apple Watch aller Zeiten?
Telefonieren immer und überall – mit der neuen Apple Watch Ultra mit LTE und verbessertem GPS soll das kein Problem mehr sein.
Das Gehäuse der Apple Watch Ultra besteht aus Titan gepaart mit Saphirglas.
Die drei neuen Armbänder der Apple Watch Ultra: Alpine, Trail und Ocean-Loop. (v.l.n.r.)
Die neue Apple Watch Ultra soll die beste Smartwatch bislang von Apple sein.
Diashow starten »

Verstärktes Titangehäuse und ultra-helles Display

Die neue Apple Watch Ultra besteht aus einem 49 Millimeter starkem Titangehäuse und ist somit die größte Apple Watch bis dato. Im Gegensatz zur Apple Watch 8 bietet die Ultra beim Gehäusematerial keine Auswahl. Um den Widrigkeiten der Natur zu trotzen, besteht es immer aus Titan, kombiniert mit einem kratzfesten Saphirglas.

Das Gehäuse der Apple Watch Ultra besteht aus Titan gepaart mit Saphirglas.
# Das Gehäuse der Apple Watch Ultra besteht aus Titan gepaart mit Saphirglas.

Damit gerade im Freien die Inhalte gut sichtbar sind, ist das neue Display mit 2.000 Nits doppelt so hell wie das der Apple Watch 8. Ebenfalls neu ist das verbesserte, lautere Lautsprechersystem, das durch drei Mikrofone ergänzt wird. Telefonate sollen damit auch noch im Auge des Sturms möglich sein.

Bis zu 60 Stunden Akkulaufzeit

Die von den anderen Apple Watch-Modellen bekannte Laufzeit von einem ganzen Tag gilt für die Ultra nicht. Ganze 36 Stunden –also eineinhalb Tage – soll die Smartwatch bei normaler Verwendung mit einer vollen Aufladung durchhalten. In einem neuen Energiesparmodus sollen sogar bis zu 60 Stunden Akkulaufzeit möglich sein.

Die drei neuen Armbänder der Apple Watch Ultra: Alpine, Trail und Ocean-Loop. (v.l.n.r.)
# Die drei neuen Armbänder der Apple Watch Ultra: Alpine, Trail und Ocean-Loop. (v.l.n.r.)

Um den unterschiedlichen Anforderungsprofilen aller Extremsportarten zu genügen, hat Apple für die Ultra drei neue Armbänder entworfen. Das Trail Loop richtet sich an Ausdauersportler:innen und ist nach Herstellerangaben das dünnste Apple Watch-Armband im Portfolio. Das Alpine Loop-Armband ist besonders robust und für Wander- und Kletter-Enthusiast:innen gemacht. Wasser- und Tauchsportler:innen dürfen sich über das Ocean-Loop freuen. Dieses verfügt über einen Titanverschluss und eine durch eine Feder gespannte Schlaufe, wodurch es auch über den Taucheranzug passt.

Wir haben uns von Entdecker:innen und Sportler:innen aus der ganzen Welt inspirieren lassen und eine ganz neue Apple Watch für extreme Umgebungen entworfen – es ist die robusteste und leistungsfähigste Apple Watch, die es je gab

Jeff Williams, Chief Operating Officer bei Apple

Verbesserte Ortung durch Dual-Frequenz-GPS

Die neue Apple Watch Ultra verwendet ein laut Hersteller hochpräzises Dual-Frequenz-GPS (L1 und L5). Damit und durch verbesserte Algorithmen soll die Positionsbestimmung in jedem Gelände – egal ob zwischen Betonklötzen oder im dichten Wald – einwandfrei und besonders schnell funktionieren.

Telefonieren immer und überall – mit der neuen Apple Watch Ultra mit LTE und verbessertem GPS soll das kein Problem mehr sein.
# Telefonieren immer und überall – mit der neuen Apple Watch Ultra mit LTE und verbessertem GPS soll das kein Problem mehr sein.

Video: Die neue Apple Watch Ultra

Wenn das mal kein ultra starkes Leistungspaket ist! Wie gefällt euch die neue Apple Watch Ultra?

Text: Laurenz Utech | Infos, Fotos & Screenshots: Apple
  1. benutzerbild

    karsten

    dabei seit 09/2022

    Klar das Thema der Stabilität ist eines bei der Ultra, aber so wie ich das sehe nicht der eigentliche Hauptgrund, warum man sich die zulegen wird, sondern mehr die anderen Features wie das besser ablesbare Display, die geänderten Bedienmöglichkeiten, GPS und Laufzeit.
    Ich habe die Apple Watch 6, und die lässt sich bereits gut ablesen. GPS hat sie auch und – na ja, das mit der Akkulaufzeit wissen wir ja, ist letztlich immer abhängig davon, welche Apps und Funktionalitäten benutzt werden. LTE ist etwa ein absoluter Energiefresser. Der Akku reicht bei mir ca. 1–2 Tage, wenn ich Push-Mitteilungen und den anderen Schnickschnack deaktiviere. Das mit Stabilität und Robustheit ist tatsächlich das wichtigste Kaufargument, denn das Gehäuse der „normalen“ Apple Watch ist einfach nichts für Outdoor-Sportarten. Meine hatte den Sturz auf eine harte Fliese nicht überlebt. Das passiert dir mit einer Garmin nicht so schnell …
  2. benutzerbild

    01goeran

    dabei seit 09/2022

    Aber ich habe diesen Sommerurlaub ganz schön gegrübelt warum ich die ganze Zeit kein Netz hab :
    Sowas ist echt ärgerlich. Geht mir gern mal mit Apps so, bei denen ich Roaming ausgestellt hab. Bis man das merkt ist man schon ziemlich am verzweifeln.
    GPS hat sie auch und
    Stimmt, das der Ultra soll nur noch besser sein, denn die bisherigen Systeme sind gerade in Tälern oder Häuserschluchten nicht so ideal.
    Hier find ich auch das System von Garmin ganz spannnend, bei dem man jetzt nicht mehr entscheiden muss ob z.B. GPS oder Glonass, sondern die Uhr schaut welches System gerade die besten Daten liefert und damit wird die Positionsbestimmung deutlich besser.

    Meine Aktivitäten, bei denen ich so eine Uhr nutze beschränken sich eher auf Wandern in nicht alpinen Regionen, Joggen und Radfahren, da ist mir die Stabilität erstmal nicht so wichtig. Wenn man öfter auf Klettersteigen unterwegs ist, dann würde ich den Fokus auch mehr auf Stabilität legen.
  3. benutzerbild

    karsten

    dabei seit 09/2022

    Sowas ist echt ärgerlich. Geht mir gern mal mit Apps so, bei denen ich Roaming ausgestellt hab. Bis man das merkt ist man schon ziemlich am verzweifeln.

    Stimmt, das der Ultra soll nur noch besser sein, denn die bisherigen Systeme sind gerade in Tälern oder Häuserschluchten nicht so ideal.
    Hier find ich auch das System von Garmin ganz spannnend, bei dem man jetzt nicht mehr entscheiden muss ob z.B. GPS oder Glonass, sondern die Uhr schaut welches System gerade die besten Daten liefert und damit wird die Positionsbestimmung deutlich besser.

    Meine Aktivitäten, bei denen ich so eine Uhr nutze beschränken sich eher auf Wandern in nicht alpinen Regionen, Joggen und Radfahren, da ist mir die Stabilität erstmal nicht so wichtig. Wenn man öfter auf Klettersteigen unterwegs ist, dann würde ich den Fokus auch mehr auf Stabilität legen.
    Ja, ich verstehe. Aber es ist wirklich so, dass die Apple Watch wie ein rohes Ei ist 😂, wenn man kein Case benutzt.
  4. benutzerbild

    01goeran

    dabei seit 09/2022

    Da hab ich bei meinen beiden Frauen daheim wohl Glück, dass sie mit rohen Eiern umgehen können, auch wenn ich da recht oft die Schutzfolien tauschen darf, da die wieder abgegangen sind. smilie
  5. benutzerbild

    19flo09

    dabei seit 09/2022

    Tatsächlich ist für mich der Punkt, dass der Preisunterschied gar nicht so groß ist, wenn man sich mal die Ausstattung ansieht.
    Eine "normale" Apple Watch mit Saphirglas und LTE kostet mittlerweile auch mindestens 850€ - da finde ich die 150€ mehr für das robustere Gehäuse, größeren Akku, helleres Display und besseres GPS tatsächlich gerechtfertigt.
    Betrachtet man nur das Einstiegsmodell mit Aluminiumgehäuse, "Normalglas" und ohne LTE sieht die Sache natürlich anders aus - das wäre für mich aber schon fast Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Ich hoffe, dass der Preis noch etwas sinkt und dann werde ich wahrscheinlich von meiner 5er (Alu, ohne LTE) auf die Ultra gehen. Bisher hatte ich immer vor, zu Garmin zu wechseln, da mich die Akkukapazität und die Zerbrechlichkeit beim Mountainbiken stark genervt haben. Ich nutze allerdings oft die anderen Funktionen der Uhr, welche ich bei der Garmin leider nicht hätte.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Nimms Rad-Newsletter ein!