Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Flyer Goroc TR:X 8.63
Das Flyer Goroc TR:X 8.63 - Federweg: 130 mm / 130 mm | Gewicht: ~30 kg | Preis: 8.999 € (UVP)
Die Geometrie des Flyer Goroc TR:X ist auf eine komfortable, aufrechte Sitzposition ausgelegt.
Die Geometrie des Flyer Goroc TR:X ist auf eine komfortable, aufrechte Sitzposition ausgelegt.
Das TR:X 8.63 XC
Das TR:X 8.63 XC - bietet dank Schwalbe Wicked Will etwas mehr Grip und etwas besser dosierbare Shimano XT-Bremse, dafür muss man auf Licht, Schutzbleche und Gepäckträger verzichten.
Die Fox AWL-Federgabel bietet 130 mm Federweg an der Front.
Die Fox AWL-Federgabel bietet 130 mm Federweg an der Front.
Am Heck mit 130 mm Federweg kommt ein Fox Float DPS zum Einsatz.
Am Heck mit 130 mm Federweg kommt ein Fox Float DPS zum Einsatz.
Dank der durch den Vorbau in den Rahmen geführten Züge ist das Cockpit sehr aufgeräumt.
Dank der durch den Vorbau in den Rahmen geführten Züge ist das Cockpit sehr aufgeräumt.
Alltagstauglichkeit bietet die Beleuchtung an Front ...
Alltagstauglichkeit bietet die Beleuchtung an Front ...
... und Heck, inklusive Gepäckträger
... und Heck, inklusive Gepäckträger
Die Gearbox des Pinion E1 schaltet elektronisch, präzise und schnell
Die Gearbox des Pinion E1 schaltet elektronisch, präzise und schnell - und bietet satte 600 % Bandbreite.
Alle Modelle kommen mit montiertem Seitenständer ...
Alle Modelle kommen mit montiertem Seitenständer ...
... und bis auf das XC-Modell mit Schloss.
... und bis auf das XC-Modell mit Schloss.
Die Schwalbe Johnny Watts-Bereifung ist auf MAVIC eCrossride 1-Laufrädern aufgezogen.
Die Schwalbe Johnny Watts-Bereifung ist auf MAVIC eCrossride 1-Laufrädern aufgezogen.
Ein bisschen Werkzeug fährt in der Steckachse am Hinterrad stets mit.
Ein bisschen Werkzeug fährt in der Steckachse am Hinterrad stets mit.
GorocTRX 4.63
GorocTRX 4.63 - Preis: 8.699 €
GorocTRX 8.63
GorocTRX 8.63 - Preis: 8.999 €
GorocTRX 8.63 XC
GorocTRX 8.63 XC - Preis: 8.999 €
GorocTRX 8.63 HS
GorocTRX 8.63 HS - Preis: 10.599 €
Der neue Pinion E1 Motor
Der neue Pinion E1 Motor - die MGU (Motor Gearbox Unit) beherbergt nicht nur den kraftvollen Motor, sondern auch ein Getriebe mit 12 Gängen und 600 % Bandbreite.
Der Bedienhebel ist kompakt und ergonomisch.
Der Bedienhebel ist kompakt und ergonomisch.
Das FIT DSP1-L 3,5″-Farbdisplay bietet viel Platz zur Darstellung von Informationen.
Das FIT DSP1-L 3,5″-Farbdisplay bietet viel Platz zur Darstellung von Informationen.
Die wichtigsten Daten finden aber auch auf dem  FIT DSP1-M 2″-Farbdisplay Platz.
Die wichtigsten Daten finden aber auch auf dem FIT DSP1-M 2″-Farbdisplay Platz.
Der Trigger ist sehr ergonomisch und angenehm zu bedienen.
Der Trigger ist sehr ergonomisch und angenehm zu bedienen.
Der 700-Wh-Akku ist mit einem Schloss gesichert und kann zum Laden bequem seitlich entnommen werden.
Der 700-Wh-Akku ist mit einem Schloss gesichert und kann zum Laden bequem seitlich entnommen werden.
Alternativ kann natürlich auch einfach über die Ladebuchse mit der hochwertig ausgeführten Abdeckung geladen werden
Alternativ kann natürlich auch einfach über die Ladebuchse mit der hochwertig ausgeführten Abdeckung geladen werden
Ein Fully mit wartungsarmem Gates Carbon Drive-Riemen?
Ein Fully mit wartungsarmem Gates Carbon Drive-Riemen?
Möglich dank des Pinion BT1-Riemenspanners.
Möglich dank des Pinion BT1-Riemenspanners.
Pinion MGU E1 – Motor und Schaltung in einem.
Pinion MGU E1 – Motor und Schaltung in einem. - Zu den Vorteilen gehören ein verschleißarmer, wartungsfreier Betrieb und eine lange Lebensdauer.
In Größe und Einbauvolumen gleicht der Pinion MGU E1 ...
In Größe und Einbauvolumen gleicht der Pinion MGU E1 ...
... einem Sachs RS oder Brose S Mag-Motor.
... einem Sachs RS oder Brose S Mag-Motor.
Auf dem Seitendeckel ist klar erkenntlich, dass hier ein 12-Gang-Getriebe verbaut ist.
Auf dem Seitendeckel ist klar erkenntlich, dass hier ein 12-Gang-Getriebe verbaut ist. - Die Version kommt auf ein Gewicht von 4.100 Gramm. Das Modell mit neun Gängen ist 100 Gramm leichter.
Jetzt kommt Automobiltechnik ans E-Bike: Pinion MGU E1.12 – Motor und Schaltung in einem.
Jetzt kommt Automobiltechnik ans E-Bike: Pinion MGU E1.12 – Motor und Schaltung in einem. - Sieht so die Zukunft am E-Bike aus?
Während man den Anblick einer Kette am E-MTB gewohnt ist, ...
Während man den Anblick einer Kette am E-MTB gewohnt ist, ...
... spielt erst ein Riemenantrieb alle Vorteile der Konstruktion aus.
... spielt erst ein Riemenantrieb alle Vorteile der Konstruktion aus.
Für die Ewigkeit gemacht: Riemen von Gates Carbon Drive.
Für die Ewigkeit gemacht: Riemen von Gates Carbon Drive. - Kettenrasseln oder -risse gehören damit ebenso wie verbogene Schaltaugen oder verdreckte Kassetten der Vergangenheit an.
Um den Riemen dauerhaft zu spannen, bedarf es eines speziellen Spanners.
Um den Riemen dauerhaft zu spannen, bedarf es eines speziellen Spanners.
Das integrierte 12-Gang-Getriebe hat eine Bandbreite von 600 %, die 9-Gang-Version hat 568 %.
Das integrierte 12-Gang-Getriebe hat eine Bandbreite von 600 %, die 9-Gang-Version hat 568 %.
Im Inneren des Pinion MGU E1-Gehäuses verstecken sich, nebst viel Elektronik, der Motor und das Schaltgetriebe.
Im Inneren des Pinion MGU E1-Gehäuses verstecken sich, nebst viel Elektronik, der Motor und das Schaltgetriebe.
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0468
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0468
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0466
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0466
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0462
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0462
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0470
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0470
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0497
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0497
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0474
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0474
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0475
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0475
Um das Aggregat passend zu kühlen, ist das Magnesiumgehäuse mit kleinen Kühlrippen versehen.
Um das Aggregat passend zu kühlen, ist das Magnesiumgehäuse mit kleinen Kühlrippen versehen.
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0487
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0487
Die aufrechte Sitzposition ist komfortabel und sorgt so auch auf ausgedehnten Touren für Freude.
Die aufrechte Sitzposition ist komfortabel und sorgt so auch auf ausgedehnten Touren für Freude.
Straße, Radweg, Gravel und leichte Trails
Straße, Radweg, Gravel und leichte Trails - das Flyer Goroc TR<img class="decoda-emoticon" src="/img/emoticons/mmf.gif" alt=""> ist für vielerlei Abenteuer ein treuer Begleiter.

Mit dem Flyer Goroc TR:X stellt der Schweizer Elektrorad-Spezialist ein durchdachtes E-Crossover-Bike mit dem revolutionären, brandneuen Pinion E1-Antrieb vor: Das E-Bike wartet nicht nur mit dem neu vorgestellten Motor mit integriertem Schaltgetriebe auf, sondern beeindruckt zusätzlich mit einer starken Ausstattung sowie cleveren Detaillösungen. Wir haben das Flyer Goroc TR:X einem ersten Test unterzogen.

Flyer Goroc TR:X – Neuheit 2023

Die Innovationen

✅ Pinion E1: neuer E-Motor mit integriertem Schaltgetriebe
✅ E-Crossover-Modelle mit durchdachter Ausstattung für den Alltagseinsatz (Beleuchtung, Schloss, Gepäckträger, Schutzbleche)
✅ große Reichweite: 700-Wh-Akku (+ 535-Wh-Range-Extender)

Diashow: Flyer Goroc TR:X im Test: Innovatives E-SUV für Pendler
Das TR:X 8.63 XC
Das integrierte 12-Gang-Getriebe hat eine Bandbreite von 600 %, die 9-Gang-Version hat 568 %.
Pinion MGU E1 – Motor und Schaltung in einem.
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0466
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0470
Diashow starten »

Infos und Preise

Federweg130 mm/130 mm
Akkukapazität700-1235 Wh
max. Systemgewicht150,0 kg
RahmengrößenS, M, L, XL (im Test: M)
Websiteflyer-bikes.com
Preisspanne8.699 - 10.599 €
Preis: 8.999 €

Das Flyer Goroc TR:X steht auf 29″-Laufrädern und bietet 130 mm Federweg an Front und Heck. Das (nicht ganz lupenreine) E-Mountainbike ist mit dem neuen Pinion E1-Motor mit integriertem Getriebe und einem 700 Wh großem Akku ausgestattet. Mit dem optional erhältlichen 535-Wh-Range-Extender (beim Modell 8.63 HS im Preis inkludiert) stehen insgesamt galaktische 1.235 Wh Batteriekapazität zur Verfügung. Das Schweizer E-SUV-Bike kommt – mit Ausnahme der auf den Offroad-Einsatz optimierten XC-Variante – mit Schutzblechen, integrierter Beleuchtung, Schloss und Gepäckträger. Der hochwertige Hauptrahmen wird aus Carbon gefertigt, während der Hinterbau aus Aluminium besteht. Preislich liegt das E-Bike zwischen 8.699 und 10.599 €.

  • Rahmenmaterial Carbon (mit Aluminium Hinterbau)
  • Federweg 130 mm (vorne) / 130 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten neuer Pinion E1 Motor mit integriertem Getriebe & 700 Wh Akku (+ 535 Wh Range Extender)
  • Gewicht ~30 kg (Größe M, Herstellerangabe)
  • Max. Systemgewicht* 150 kg (Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen XSS, M, L, XL
  • Motor Pinion E1
  • Akkukapazität 700 Wh (+ 535 Wh Range Extender)
  • www.flyer-bikes.com
  • Preis (UVP) ab 8.699 € | Bikemarkt: Flyer Goroc TR:X kaufen

Das maximale Systemgewicht begrenzt für ein Fahrrad, E-Bike oder E-MTB, wie schwer Fahrende inklusive Kleidung, Ausrüstung und Gepäck laut Hersteller sein dürfen. Dieser Wert ist – gerade bei E-Bikes – oft niedriger als erwartet und kann so für Verdruss sorgen. Wir gehen auf diese wichtige Kenngröße in unseren E-MTB-Tests und -Neuvorstellungen ein und fragen bei Herstellern nach, falls diese Angabe fehlt.

Wie diese Angabe ermittelt wird, wer sicherstellt, dass da niemand mogelt und was eine ASTM-Klasse ist, erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Artikel:

Maximales Systemgewicht am E-Bike

Flyer Goroc TR:X Preis (UVP)

  • Flyer Goroc TR:X 4.63 8.699 €
  • Flyer Goroc TR:X 8.63 8.999 €
  • Flyer Goroc TR:X 8.63 XC 8.999 €
  • Flyer Goroc TR:X 8.63 HS 10.599 €
Das Flyer Goroc TR:X 8.63
# Das Flyer Goroc TR:X 8.63 - Federweg: 130 mm / 130 mm | Gewicht: ~30 kg | Preis: 8.999 € (UVP)

Geometrie

Die Geometrie des Flyer Goroc TR:X verrät, dass es sich hier um ein Crossover-E-Bike und nicht um ein reines E-Mountainbike handelt. Während der Lenkwinkel von 65,5° und der Reach von 450 mm noch gut zu einem E-All-Mountain mit 130 mm Federweg passen würden, fällt der Stack mit 653 mm in Rahmengröße M schon sehr ordentlich aus. In Verbindung mit dem sehr kurzen und hohen Vorbau ergibt das eine sehr komfortable, aufrechte Sitzposition, die hervorragend zum Konzept eines E-SUV passt. Durch die mit 470 mm recht lang ausfallenden Kettenstreben ergibt sich trotz der sehr aufrechten Position genügend Druck auf das Vorderrad. Alles in allem ist die Geometrie des Flyer Goroc TR:X klar auf Komfort, weniger auf Offroad-Performance ausgelegt, bietet in Kombination mit den 130 mm Federweg gleichwohl genügend Reserven für Wald- und Schotterwege- sowie leichtere Trail-Einsätze. Das Tretlager liegt mit Absenkung 35 mm ziemlich tief, was ein sicheres Fahrgefühl unterstützt.

Wusstet ihr eigentlich, dass ihr im Geometrics – unsere Datenbank für Fahrrad-Geometrien – viele aktuelle E-Bikes miteinander vergleichen und auf den ersten Blick die Unterschiede sehen könnt? Probiert’s mal aus!

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Gewicht: ~30 kg (Rahmengröße M)

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 430 mm 450 mm 470 mm 490 mm
Stack 641 mm 653 mm 662 mm 671 mm
STR 1,49 1,45 1,41 1,37
Lenkwinkel 65° 65,5° 65,5° 65,5°
Sitzwinkel, effektiv 75,3° 75,1° 75° 74,9°
Sitzwinkel, real 71,5° 71,5° 71,5° 71,5°
Oberrohr 598 mm 623 mm 647 mm 672 mm
Steuerrohr 140 mm 150 mm 160 mm 170 mm
Sitzrohr 412 mm 441 mm 471 mm 511 mm
Überstandshöhe 803 mm 803 mm 803 mm 803 mm
Kettenstreben 470 mm 470 mm 470 mm 470 mm
Radstand 1.230 mm 1.249 mm 1.273 mm 1.297 mm
Tretlagerabsenkung 35 mm 35 mm 35 mm 35 mm
Tretlagerhöhe 344 mm 344 mm 344 mm 344 mm
Federweg (hinten) 130 mm 130 mm 130 mm 130 mm
Federweg (vorn) 130 mm 130 mm 130 mm 130 mm

Die Geometrie des Flyer Goroc TR:X ist auf eine komfortable, aufrechte Sitzposition ausgelegt.
# Die Geometrie des Flyer Goroc TR:X ist auf eine komfortable, aufrechte Sitzposition ausgelegt.

Ausstattung

Das Flyer Goroc TR:X ist in vier Ausstattungsoptionen erhältlich, die preislich von 8.699 € bis 10.599 € reichen. Dabei unterscheidet sich ausstattungstechnisch vor allem das Einstiegsmodell 4.63 von den anderen Varianten. Denn die übrigen drei Ausstattungsvarianten teilen sich die Modellbezeichnung 8.63. Dabei ist das Modell 8.63 auf den Einsatz als E-Crossover optimiert und kommt mit integriertem Licht, Schutzblechen und großem Display. Das Flyer Goroc TR:X 8.63 HS ist fast gleich ausgestattet, aber mit der 45-km/h-Zulassung und anderer Beleuchtung auf den Einsatz als Pendel-E-Bike angepasst. Das Flyer Goroc TR:X 8.63 XC ist, wie der Name schon vermuten lässt, in Richtung Gelände-Einsatz ausgerichtet. Es kommt mit anderer Federgabel, Bereifung und Bremsen – und verzichtet auf Schutzbleche und Beleuchtung. Alle Varianten des Goroc TR:X sind in den Farben Curcuma Gloss und Enzian Blue Gloss zu haben.

Wir haben das Goroc TR:X 8.63 XC und auch das Goroc TR:X 8.63 einem ersten Test unterzogen. Das XC-Modell ist für E-Mountainbikende vor allem durch die Reifenwahl und die besser dosierbare Bremsanlage die erste Wahl. Doch in freier Wildbahn gefiel uns vor allem das Goroc TR:X 8.63, das durch seine umfangreiche Ausstattung von Schutzblechen über Beleuchtung, Gepäckträger bis hin zum Schloss im Alltag für viele das spannendere E-Bike sein dürfte. Beide Bikes kommen mit einem Fox-Fahrwerk mit 130 mm Federweg an Front und Heck – je nach Variante mit der Fox 34 Float Rhythm oder der Fox AWL-Federgabel. Auch der neue Pinion P1-Motor mitsamt großem 700-Wh-Akku kommt bei beiden Modellen zum Einsatz. Dabei setzt die XC-Variante auf das kleinere FIT DSP1-M 2″-Farbdisplay, während das Alltags-E-Bike mit dem größeren FIT DSP1-L 3,5″-Farbdisplay ausgestattet ist.

  • Federgabel Fox 34 Float Rhythm
  • Dämpfer Fox Float DPS
  • Federweg v/h 130 / 130 mm
  • Motor Pinion P1
  • max. Drehmoment 85 Nm
  • Akkukapazität 700 Wh (+ 535 Wh Range Extender)

4.638.638.63 XC8.63 HS
SchaltungPinion Motor Gearbox Unit (MGU), E1.12, 12-Gang; Gates Carbon Drive CDXPinion Motor Gearbox Unit (MGU), E1.12, 12-Gang; Gates Carbon Drive CDXPinion Motor Gearbox Unit (MGU), E1.12, 12-Gang; Gates Carbon Drive CDXPinion Motor Gearbox Unit (MGU), E1.12, 12-Gang; Gates Carbon Drive CDX
MotorPinion MGU E1.12, 600 WPinion MGU E1.12, 600 WPinion MGU E1.12, 600 WPinion MGU E1.12S, 800 W
DisplayFIT DSP1-M (2"-Farbdisplay)FIT DSP1-L (3,5"-Farbdisplay)FIT DSP1-M (2"-Farbdisplay)FIT DSP1-L (3,5"-Farbdisplay)
AkkuTP 700 48V FIT (700 Wh / 15 Ah / 48 V); kompatibel mit Range ExtenderTP 700 48V FIT (700 Wh / 15 Ah / 48 V); kompatibel mit Range ExtenderTP 700 48V FIT (700 Wh / 15 Ah / 48 V); kompatibel mit Range ExtenderTP 700 48V FIT (700 Wh / 15 Ah / 48 V); kompatibel mit Range Extender
LadegerätFIT Fast Charger 5A 48VFIT Fast Charger 5A 48VFIT Fast Charger 5A 48VFIT Fast Charger 5A 48V
Zusatzakkuoptional erhältlichoptional erhältlichoptional erhältlichRange Extender FIT RE 535 48V (535 Wh / 11.2 Ah / 48 V)
GabelSR Suntour Aion, 130 mmFox AWL, 130 mmFox 34 Float Rhythm E-Optimized, 130 mmFox AWL, 130 mm
DämpferX-Fusion O2 Pro RLXFox Float DPSFox Float DPSFox Float DPS
BremsenTRP C2.3 203 / 203 mmTRP C2.3 203 / 203 mmShimano XT BR-M8120, 203 / 203 mmTRP C2.3 203 / 203 mm
VorbauFLYER ONE CI Stem, 35 × 40 mm, 8°FLYER ONE CI Stem, 35 × 40 mm, 8°FLYER ONE CI Stem, 35 × 40 mm, 8°FLYER ONE CI Stem, 35 × 40 mm, 8°
LenkerFLYER Alloy, 740 mm, 7°, 25 mmFLYER Alloy, 740 mm, 7°, 25 mmFLYER Alloy, 780 mm, 9°, 25 mmFLYER Alloy, 740 mm, 7°, 25 mm
SattelSelle Royal Essenza+Selle Royal Essenza+Selle Royal Essenza+Selle Royal Essenza+
SattelstützeFLYER Dropper Post MT214, 100 mmFLYER Dropper Post MT214, 100 mmFLYER Dropper Post MT214, 100 mmFLYER Dropper Post MT214, 100 mm
FelgenDT Swiss H 552, 30 mmMAVIC eCrossride 1, 30 mmMAVIC eCrossride 1, 30 mmMAVIC eCrossride 1, 30 mm
VorderradnabeFormula DC-711, 32 hMAVIC eCrossride 1MAVIC eCrossride 1MAVIC eCrossride 1
HinterradnabeFormula EHL-52, 32 hMAVIC eCrossride 1MAVIC eCrossride 1MAVIC eCrossride 1
BereifungSchwalbe Johnny Watts E-50 29 × 2,35Schwalbe Johnny Watts E-50 29 × 2,35Schwalbe Wicked Will E-50 Bronze Sidewall 29 × 2,4Schwalbe Johnny Watts E-50 29 × 2,35
PedaleVP 527VP 527VP 527VP 527
ScheinwerferFLYER ONE HL-2, 100 Lux, mit automatischem LED-TagfahrlichtFLYER ONE HL-2, 100 Lux, mit automatischem LED-TagfahrlichtKompatibel mit «MonkeyLink Connect»Busch & Müller IQ-XL
RücklichtFLYER RL-2FLYER RL-2Kompatibel mit «MonkeyLink Recharge»Supernova M99 Tail Light 2
SchutzblechSunny Wheel 72 mmSunny Wheel 72 mm-Sunny Wheel 72 mm
SeitenständerUrsus King EVO XL 40Ursus King EVO XL 40Ursus King EVO XL 40Ursus King EVO XL 40
GepäckträgerFLYER ONE Side RailFLYER ONE Side Rail-FLYER ONE Side Rail
DiebstahlschutzAbus Bordo 6500 / 120, Akkuschloss und portables Schloss, «one key»-SystemAbus Bordo 6500 / 120, Akkuschloss und portables Schloss, «one key»-SystemAbus Akkuschloss, «one key»-SystemAbus Bordo 6500 / 120, Akkuschloss und portables Schloss, «one key»-System
Preis8.699 €8.999 €8.999 €10.599 €

Das TR:X 8.63 XC
# Das TR:X 8.63 XC - bietet dank Schwalbe Wicked Will etwas mehr Grip und etwas besser dosierbare Shimano XT-Bremse, dafür muss man auf Licht, Schutzbleche und Gepäckträger verzichten.
Die Fox AWL-Federgabel bietet 130 mm Federweg an der Front.
# Die Fox AWL-Federgabel bietet 130 mm Federweg an der Front.
Am Heck mit 130 mm Federweg kommt ein Fox Float DPS zum Einsatz.
# Am Heck mit 130 mm Federweg kommt ein Fox Float DPS zum Einsatz.
Dank der durch den Vorbau in den Rahmen geführten Züge ist das Cockpit sehr aufgeräumt.
# Dank der durch den Vorbau in den Rahmen geführten Züge ist das Cockpit sehr aufgeräumt.
Alltagstauglichkeit bietet die Beleuchtung an Front ...
# Alltagstauglichkeit bietet die Beleuchtung an Front ...
... und Heck, inklusive Gepäckträger
# ... und Heck, inklusive Gepäckträger
Die Gearbox des Pinion E1 schaltet elektronisch, präzise und schnell
# Die Gearbox des Pinion E1 schaltet elektronisch, präzise und schnell - und bietet satte 600 % Bandbreite.
Alle Modelle kommen mit montiertem Seitenständer ...
# Alle Modelle kommen mit montiertem Seitenständer ...
... und bis auf das XC-Modell mit Schloss.
# ... und bis auf das XC-Modell mit Schloss.

Die Schwalbe Johnny Watts-Bereifung ist auf MAVIC eCrossride 1-Laufrädern aufgezogen.
# Die Schwalbe Johnny Watts-Bereifung ist auf MAVIC eCrossride 1-Laufrädern aufgezogen.

Ein bisschen Werkzeug fährt in der Steckachse am Hinterrad stets mit.
# Ein bisschen Werkzeug fährt in der Steckachse am Hinterrad stets mit.

GorocTRX 4.63
# GorocTRX 4.63 - Preis: 8.699 €
GorocTRX 8.63
# GorocTRX 8.63 - Preis: 8.999 €

GorocTRX 8.63 XC
# GorocTRX 8.63 XC - Preis: 8.999 €
GorocTRX 8.63 HS
# GorocTRX 8.63 HS - Preis: 10.599 €
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku

Highlight des neuen Pinion E1-Motors ist natürlich das integrierte Getriebe mit 12 Gängen. Der Motor bietet eine satte Bandbreite von 600 %, maximal 600 W mechanische Leistung und 85 Nm maximales Drehmoment. Der ergonomische Trigger lässt sich fast ohne Krafteinsatz bedienen und legt die Gänge elektronisch stets schnell und exakt ein. Dabei gelingen die Gangwechsel sowohl unter Volllast, als auch im Stehen. Einzig die Gangwechsel zwischen Gang 4 & 5 und Gang 8 & 9 – die etwas größere Sprünge darstellen – fühlen sich unter Last etwas ruppig an und sorgen für etwas Geräuschentwicklung. Einer der großen Vorteile des Systems ist außerdem der sehr zentrale Schwerpunkt und weniger ungefederte Masse am Hinterrad. Zudem ist das System in Kombination mit dem Gates Carbon Drive sehr verschleiß- und wartungsarm. Der erste Ölwechsel des Getriebes steht offiziell erst nach 10.000 km an.

Die vier Unterstützungsmodi bieten eine gute Abstufung, lassen sich per App aber auch noch an die persönlichen Vorlieben anpassen. Die Bedienung über Remote und Display von FIT ist durchdacht. Auch Informationen wie Reifendruck (mit Sensor) und Puls (mit Pulsgurt) können dargestellt werden. In Verbindung mit dem Smartphone sind zudem eine Wetterprognose, eingehende Anrufe und auch eine Tourenplanung inkl. Reichweitenprognose (Komoot-Verbindung möglich) und Turn-by-Turn Navigation möglich.

Selbst automatische Schaltfunktionen beherrscht die MGU (Motor Gearbox Unit) Software mit den beiden Modi Pre.Select und Start.Select. Pre.Select schaltet automatisch, während man nicht pedaliert, und passt – anhand der vorausgewählten Trittfrequenz – den Gang an sich ändernde Geschwindigkeiten an. Start.Select wird aktiviert, sobald man zum Stehen kommt (z. B. an einer Ampel) und legt einen konfigurierbaren Gang ein, um das Anfahren zu erleichtern. Beide Modi funktionierten im Test sehr zuverlässig. Allerdings benötigt das automatische Schalten doch etwas Eingewöhnungszeit und könnte eher etwas für den Einsatz im Stadtverkehr als auf dem Trail sein.

Der 700 Wh starke Akku ist mit einem Schloss gesichert und kann einfach seitlich aus dem Rahmen entnommen werden. Der optional erhältliche Range Extender mit 535 Wh (beim Modell 8.63 HS im Preis inkludiert) wird bei Bedarf anstelle der Trinkflasche (bzw. anstelle des Schlosses) im Rahmendreieck untergebracht. Die Ladebuchse befindet sich seitlich am Sitzrohr, die Abdeckung ist hochwertig ausgeführt.

Alle Informationen zum neuen Motor mit integriertem Getriebe findet ihr in unserer ausführlichen Vorstellung inklusive Test zum neuen Pinion E1.

Der neue Pinion E1 Motor
# Der neue Pinion E1 Motor - die MGU (Motor Gearbox Unit) beherbergt nicht nur den kraftvollen Motor, sondern auch ein Getriebe mit 12 Gängen und 600 % Bandbreite.
Der Bedienhebel ist kompakt und ergonomisch.
# Der Bedienhebel ist kompakt und ergonomisch.
Das FIT DSP1-L 3,5″-Farbdisplay bietet viel Platz zur Darstellung von Informationen.
# Das FIT DSP1-L 3,5″-Farbdisplay bietet viel Platz zur Darstellung von Informationen.
Die wichtigsten Daten finden aber auch auf dem  FIT DSP1-M 2″-Farbdisplay Platz.
# Die wichtigsten Daten finden aber auch auf dem FIT DSP1-M 2″-Farbdisplay Platz.
Der Trigger ist sehr ergonomisch und angenehm zu bedienen.
# Der Trigger ist sehr ergonomisch und angenehm zu bedienen.
Der 700-Wh-Akku ist mit einem Schloss gesichert und kann zum Laden bequem seitlich entnommen werden.
# Der 700-Wh-Akku ist mit einem Schloss gesichert und kann zum Laden bequem seitlich entnommen werden.
Alternativ kann natürlich auch einfach über die Ladebuchse mit der hochwertig ausgeführten Abdeckung geladen werden
# Alternativ kann natürlich auch einfach über die Ladebuchse mit der hochwertig ausgeführten Abdeckung geladen werden
Ein Fully mit wartungsarmem Gates Carbon Drive-Riemen?
# Ein Fully mit wartungsarmem Gates Carbon Drive-Riemen?
Möglich dank des Pinion BT1-Riemenspanners.
# Möglich dank des Pinion BT1-Riemenspanners.
  • Motor Pinion E1
  • Akku TP 700 48V FIT (700 Wh / 15 Ah / 48 V); kompatibel mit Range Extender
  • Akkukapazität 700 Wh (+ 535 Wh Range Extender)
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Display FIT DSP1-M (2″-Farbdisplay) / FIT DSP1-L (3,5″-Farbdisplay)

Der Pinion E1 ist ein Mittelmotor mit integriertem Getriebe. Pinion gilt als Branchenprimus im Bereich der Getriebeschaltungen und setzt seit Jahren auf ein Getriebe, das die Gänge direkt an der Kurbelaufnahme wechselt und damit ein Schaltwerk überflüssig macht. Wartungsarmut, Haltbarkeit und präzise Schaltvorgänge zählen zu den großen Vorteilen dieses Systems.

Pinion E1 – die Innovationen

✅ Motor und Schaltung in einem
✅ integriertes 9- oder 12-fach-Getriebe, elektrisch geschaltet
✅ Magnesiumgehäuse
✅ maximal 600 W mechanische Leistung
✅ 85 Nm maximales Drehmoment
✅ Schalten im Stand möglich
✅ Nachstellen der Schaltung überflüssig
✅ automatisches Schalten möglich
✅ besonders wartungsarm und haltbar

Die Pinion GmbH wurde 2008 von Christoph Lermen und Michael Schmitz gegründet und stellt Getriebeschaltungen für Fahrräder her. Nach einer anfänglichen Entwicklungszeit von ca. 5 Jahren bog man 2010 auf die Zielgerade ein, denn nach zahlreichen Prototypen und unzähligen Prüfstandtests konnte man das erste serienreife P1.18-Schaltgetriebe präsentieren. Von diesem Getriebe abgeleitet, entwickelte Pinion weitere Getriebetypen, die auf verschiedene Anwendungsszenarien abgestimmt wurden.

2023 setzt Pinion mit dem E1 einen weiteren Meilenstein in der Firmengeschichte und vereint nun eine Getriebeschaltung und einen Mittelmotor in einem Gehäuse. Die Motor-Getriebeeinheit wird es wahlweise mit 9 oder 12 Gängen geben, bei Akkus und Display arbeitet man mit FIT zusammen.

Pinion MGU E1 – Motor und Schaltung in einem.
# Pinion MGU E1 – Motor und Schaltung in einem. - Zu den Vorteilen gehören ein verschleißarmer, wartungsfreier Betrieb und eine lange Lebensdauer.

Diashow:
10 Kriterien für das perfekte Lastenrad: Wie sieht das Lastenrad der Zukunft aus?
Die beste Regenbekleidung fürs Fahrrad im Test: 12 Regenhosen & Regenponchos von 20 bis 220 €
BikeStage 2024 – Orbea Diem Urban-E-Bike: Innovativer Cityflitzer mit ikonischem Design
Momentum PakYak E+ E-Lastenrad im Test: Gutmütiges Lastentier mit cleveren Features
Handyhalter für das Fahrrad im Test: Die 10 besten Smartphone-Halterungen im Vergleich
Diashow starten »

In Größe und Einbauvolumen gleicht der Pinion MGU E1 ...
# In Größe und Einbauvolumen gleicht der Pinion MGU E1 ...
... einem Sachs RS oder Brose S Mag-Motor.
# ... einem Sachs RS oder Brose S Mag-Motor.

Auf dem Seitendeckel ist klar erkenntlich, dass hier ein 12-Gang-Getriebe verbaut ist.
# Auf dem Seitendeckel ist klar erkenntlich, dass hier ein 12-Gang-Getriebe verbaut ist. - Die Version kommt auf ein Gewicht von 4.100 Gramm. Das Modell mit neun Gängen ist 100 Gramm leichter.

Hier gibt es alle Infos und einen ausführlichen Test zum Pinion Getriebemotor E1: Pinion MGU E1-Motor mit Getriebschaltung im Test

Pinion E1 – im Detail

Die Idee zum Pinion-Zentralgetriebe wurde 2006 im Getriebe-Entwicklungszentrum von Porsche in Weissach geboren:

Eine Fahrradschaltung, die so intuitiv, präzise und verschleißfrei funktioniert wie das Schaltgetriebe eines Sportwagens.

Die Idee zu einem E-Bike-Motor mit integriertem Getriebe ploppte bei Pinion bereits vor 12 Jahren auf. Die eigentliche Entwicklung zur serienreifen Motor-Getriebe-Einheit – Pinion spricht hier von einer Motor-Gearbox-Unit, kurz MGU – nahm dann 5 Jahre in Anspruch. Heraus kam ein Motor für E-Bikes und E-Mountainbikes, der mit einem Schaltgetriebe kombiniert ist und wahlweise 9 oder 12 Gänge zur Verfügung stellt, welche selbstverständlich elektrisch geschaltet werden.

Jetzt kommt Automobiltechnik ans E-Bike: Pinion MGU E1.12 – Motor und Schaltung in einem.
# Jetzt kommt Automobiltechnik ans E-Bike: Pinion MGU E1.12 – Motor und Schaltung in einem. - Sieht so die Zukunft am E-Bike aus?

Automobiltechnik für E-Bikes – dieser Gedanke verbirgt sich hinter der Entwicklung des neuen Pinion E1-Motors, denn natürlich hat es einen Grund, weshalb man an Fahrzeugen wie Autos oder Motorrädern keine Kettenschaltung findet. Auch E-Bikes haben höhere Anforderungen an den Antriebsstrang, was sich in erhöhtem Verschleiß bemerkbar macht. Die Tage der „Wir-bauen-einen-Motor-und-eine-Batterie-in-ein-Fahrrad-ein-und-schauen,-was-passiert“-Mentalität sind vorbei und auch der Markt ruft nach speziellen Lösungen, um das Thema Wartung und Lebensdauer positiv zu beeinflussen. Ein Getriebe im Inneren eines Motors geht hier in die richtige Richtung, denn vor allem der Verschleiß kann damit deutlich verbessert werden.

Ein Getriebe bietet dank seines Funktionsprinzips und seiner Position in einem geschützten Gehäuse zuverlässigere Schaltvorgänge als herkömmliche Fahrrad-Schaltungen und ist weitaus besser für die hohen Belastungen durch einen E-Bike-Motor gerüstet. Die seit mehr als einem Jahrzehnt erprobte und von über 100 Fahrradherstellern eingesetzte Pinion-Getriebe-Technologie ist zuverlässig, langlebig und extrem wartungsarm.

Während man den Anblick einer Kette am E-MTB gewohnt ist, ...
# Während man den Anblick einer Kette am E-MTB gewohnt ist, ...
... spielt erst ein Riemenantrieb alle Vorteile der Konstruktion aus.
# ... spielt erst ein Riemenantrieb alle Vorteile der Konstruktion aus.

Für die Ewigkeit gemacht: Riemen von Gates Carbon Drive.
# Für die Ewigkeit gemacht: Riemen von Gates Carbon Drive. - Kettenrasseln oder -risse gehören damit ebenso wie verbogene Schaltaugen oder verdreckte Kassetten der Vergangenheit an.

Um den Riemen dauerhaft zu spannen, bedarf es eines speziellen Spanners.
# Um den Riemen dauerhaft zu spannen, bedarf es eines speziellen Spanners.

In Anlehnung an bewährte Automobil-Getriebetechnologien setzen Pinion-Getriebe auf eine hocheffiziente Stirnradverzahnung mit zwei hintereinander geschalteten Getriebesätzen. Die einzelnen Übersetzungsverhältnisse ergeben sich aus der Abstimmung der beiden Teilgetriebe mit verschiedenen Zahnradpaarungen. Je nach Konfiguration bietet das Getriebe 12 oder 9 Gänge mit einer unübertroffenen Bandbreite von 600 % (12 Gänge) bzw. 568 % (9 Gänge), die sich ideal für eine Vielzahl von Anwendungen eignen.

Das integrierte 12-Gang-Getriebe hat eine Bandbreite von 600 %, die 9-Gang-Version hat 568 %.
# Das integrierte 12-Gang-Getriebe hat eine Bandbreite von 600 %, die 9-Gang-Version hat 568 %.

Pinion setzt beim E1 auf ein leichtes Gehäuse aus Magnesium mit Kühlrippen und einer modernen Formgebung. Das Einbauvolumen ist vergleichbar mit einem Brose Drive S- oder Sachs RS-Motor. Somit ist der Pinion-Motor größer als ein Bosch Performance CX- oder Shimano EP8-Motor. Die Version mit neun Gängen wiegt 4.000 g und die Variante mit zwölf Gängen 4.100 g. Damit ist der Pinion E1.12 nur unwesentlich schwerer als etwa ein Bosch Performance CX mit Shimano XT-Schaltwerk und XT-Kassette, die in Summe auf ca. 3.650 Gramm kommen.

Im Inneren des Pinion MGU E1-Gehäuses verstecken sich, nebst viel Elektronik, der Motor und das Schaltgetriebe.
# Im Inneren des Pinion MGU E1-Gehäuses verstecken sich, nebst viel Elektronik, der Motor und das Schaltgetriebe.

Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0468
# Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0468
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0466
# Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0466

Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0462
# Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0462

Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0470
# Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0470
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0497
# Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0497

Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0474
# Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0474
Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0475
# Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0475

Um das Aggregat passend zu kühlen, ist das Magnesiumgehäuse mit kleinen Kühlrippen versehen.
# Um das Aggregat passend zu kühlen, ist das Magnesiumgehäuse mit kleinen Kühlrippen versehen.

Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0487
# Pinion MGU E1 – neuer Motor mit integriertem SchaltgetriebeDSC 0487

Flyer Goroc TR:X im Test

Das Flyer Goroc TR:X will vor allem als E-Crossover mit breitem Einsatzbereich punkten – was ihm auch gelingt!

Das Flyer Goroc TR:X begeistert auf Anhieb mit seinem cleanen Design. Der Carbon-Rahmen mit Alu-Hinterbau ist sauber verarbeitet. Die Züge verlaufen über der Vorbau im Rahmen und tragen mit der geschickt integrierten Beleuchtung zur aufgeräumten Optik bei. Auch der Pinion P1-Motor ist inklusive Akku elegant integriert.

Nimmt man auf dem E-Crossover Platz, fällt auf Anhieb die aufrechte, bequeme Sitzposition auf. So werden auch ausgedehnte Touren zum Genuss. Der Pinion E1-Motor bietet in jeder Situation ordentlich Power, vor allen in den unteren Gängen liegt, geht es mit ordentlich Druck vorwärts. Jedoch hat der Motor dann auch eine gewisse Geräuschentwicklung. Auch steilste Anstiege stellen so kein Problem dar – und dank der 600 % Bandbreite steht auch stets der richtige Gang zur Verfügung. Die Gänge werden mithilfe des ergonomischen Triggers schnell und präzise eingelegt. Einzig die Gangwechsel zwischen Gang 4 & 5 und Gang 8 & 9 fühlen sich unter Last etwas ruppig an, werden von der MGU aber trotzdem problemlos durchgeführt. Bei anspruchsvolleren Gravel- oder Trail-Uphills muss man schon aktiver Druck auf die Front bringen, um das Goroc TR:X auf Kurs zu halten. Je nach Untergrund können auch die Reifen mal an ihr Limit kommen. Außerdem ist das Tretlager recht tief und droht damit mit frühem Pedalkontakt zum Boden. Doch auf gemäßigteren Strecken ist das E-Bike ein treuer Begleiter mit viel Komfort.

Die aufrechte Sitzposition ist komfortabel und sorgt so auch auf ausgedehnten Touren für Freude.
# Die aufrechte Sitzposition ist komfortabel und sorgt so auch auf ausgedehnten Touren für Freude.

Es ist erstaunlich, wie gut sich das Flyer Goroc TR:X trotz der gemäßigten Geometrie – und selbst der City-tauglichen Ausstattung mit Schutzblech etc. – auf leichteren Trails schlägt. Die 130 mm Federweg arbeiten ordentlich und lassen durchaus Spaß aufkommen. Gröbere Stein- oder Wurzelfelder möchte man dem E-Crossover allerdings lieber nicht regelmäßig zumuten. Hier fühlt man sich mit der gemäßigten, aufrechten Geometrie auch nicht wirklich wohl. Doch vor einem entspannten Trail muss man mit dem E-SUV definitiv nicht zurückschrecken – im Gegenteil! Wird es nicht zu anspruchsvoll, zaubert einem das Goroc TR:X ein Grinsen ins Gesicht!

Die wahre Stärke des Schweizer E-Bikes liegt aber in seiner Vielseitigkeit. Ob auf Wochenendtour, Einkaufstrip oder dem Weg zur Arbeit – das Flyer Goroc TR:X macht sowohl in der Stadt als auch auf Radwegen und Schotterpisten und selbst einfacheren Mountainbike-Trails eine gute Figur. Dabei ist man stets komfortabel unterwegs und wird, dank Schutzblechen, nicht dreckig. Auch beim Thema Sicherheit kann das Rad dank Beleuchtung und mitgeliefertem Schloss punkten. Hinzu kommt, dass man lange Spaß haben dürfte, bis der erste Werkstattbesuch ansteht – denn der Pinion E1-Motor muss erst nach 10.000 km zum Ölwechsel, und auch andere Anbauteile, wie die dicken Bremsscheiben, sind auf lange Wartungsintervalle ausgelegt. Aufgrund des breiten Einsatzbereiches und der tollen Alltagstauglichkeit gefallen vor allem die Nicht-XC Modelle. Wer wirklich auf den Trail-Einsatz abzielt, sollte sich eher das zeitgleich vorgestellte Flyer Uproc EVO:X anschauen.

Straße, Radweg, Gravel und leichte Trails
# Straße, Radweg, Gravel und leichte Trails - das Flyer Goroc TR ist für vielerlei Abenteuer ein treuer Begleiter.

Das Flyer Goroc TR:X überzeugt als E-Crossover mit einem breiten Einsatzbereich. Der neue Pinion P1-Motor überzeugt vom Start weg mit einer tollen Abstimmung, knackigen Schaltvorgängen und einfacher Bedienbarkeit. Die entspannte Geometrie sorgt für eine bequeme Sitzposition und viel Komfort für ausgedehnte Touren.

Aufgrund der eingeschränkten Trail-Tauglichkeit sind vor allem die umfangreich ausgestatteten E-SUV-Modelle mit Schutzblechen, Gepäckträger, Licht und integriertem Schloss spannend. Gemäßigte Trails sind auch hiermit noch möglich. Vor allem aber ist das E-Bike ein zuverlässiger Begleiter für Touren oder den Weg zum Einkaufen oder zur Arbeit. Das Gewicht fällt relativ hoch aus, was bei einem Bike in dieser Kategorie jedoch nicht zu hoch zu bewerten ist. Der hohe Preis lässt sich jedoch nicht wegdiskutieren.

Artikelbild

Pro / Contra

Pro

  • neuer Pinion P1-Motor
  • entspannte Geometrie & bequeme Sitzposition für ausgedehnte Touren
  • umfangreiche Ausstattung der alltagstauglichen E-Crossover-Modelle
  • breiter Einsatzbereich ...

Contra

  • ... aber beschränkt auf leichtere Trails
  • Gewicht
  • Preis

Wie gefällt euch das Flyer Goroc TR:X?

 Text: Sebastian Beilmann / Infos & Fotos: Sebastian Beilmann & Rémi Cordier

Weiterlesen

Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

Testinfos kompakt

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Nimms Rad-Newsletter ein!