Bosch eBike Systems zeigt die Neuheiten für 2023. Im Fokus liegt, neben einer Optimierung und Weiterentwicklung, auch die Erweiterung des aktuellen Smart Systems von Bosch. Zukünftig wird es verschiedene Akkus geben, Diebstahlsicherung per App, Automatik- und Cargo-Modus, Intuvia 100-Display, Mini-Remote, Controller-Einheit fürs Oberrohr und ein kompaktes ABS, welches am E-Mountainbike, E-Bike und E-Cargo für mehr Sicherheit beim Bremsen sorgt. Wir haben alle Informationen zu den Neuheiten von Bosch eBike Systems 2023 hier im Artikel!

Bosch E-Bike Neuheiten 2023

Bosch erweitert das im Sommer 2021 vorgestellte Smart System um einige wichtige Produkte und komplettiert die Angebotspalette. Neben neuen Displays, mehr Sicherheit, verbessertem Diebstahlschutz, neuen Akkuvarianten und diversen smarten elektronischen Neuerungen in der eBike Flow-App präsentiert man ein weiterentwickeltes ABS, welches auch an E-Mountainbikes funktioniert und für mehr Sicherheit sorgen soll.

Das smarte System weist den Weg in die Zukunft des E-Bikes. Im Modelljahr 2023 erweitern wir den Produktumfang der neuen Systemgeneration und ermöglichen zusätzliche Einsatzbereiche – von E-Cargobikes über E-Trekkingbikes bis hin zu S-Pedelecs. Mit den neuen Produkten und Features können E-Bikende ihr Fahrerlebnis weiter individualisieren und den Fahrspaß auf das nächste Level heben.

Claus Fleischer, Geschäftsleiter von Bosch eBike Systems

1 Bosch-eBike MY2023 DE
# 1 Bosch-eBike MY2023 DE

Bosch Smart System 2023 – die Innovationen

✅ Neue Fahrmodi (Automatik und Cargo)
✅ ABS für E-MTB, E-Cargo und E-Bike
✅ Hill-Hold-Funktion, verbesserte Schiebehilfe
✅ kompakter System-Controller fürs Oberrohr
✅ Mini-Remote mit Bluetooth
✅ kabelloses Intuvia 100-Display
✅ PowerTube-Akku 500 & 625
✅ PowerPack-Akku 545 & 725
✅ neue Funktionen in der eBike Flow-App
✅ digitaler Diebstahlschutz
✅ digitales Servicebuch

Diashow:
Geben & Gewinnen: IBC-Adventsverlosung für World Bicycle Relief – Jahr 8!
Brompton World Championship 2022 – Recap: Auf die Falträder, fertig, los!
Helle 1.800 Lumen und StVZO zugelassen!: Lupine SL X E-Bike-Lampe im Test
Das Fahrrad. Kultobjekt. Designobjekt.: Rundgang in der Pinakothek der Moderne
Schwalbe Recycling-Projekt: Die ZEG macht mit!
Diashow starten »

Bosch Auto- und Cargo-Modus

Gleich zwei neue Modi stellt Bosch für das Smart System vor: Auto- und Cargo-Modus. Mit dem Auto-Modus verspricht der Hersteller mehr Komfort bei der Fahrt, egal mit welcher Art von Elektrofahrrad man unterwegs ist. In diesem Fahrmodus passt sich die Unterstützung des Antriebs automatisch an die Umgebungsbedingungen an, beispielsweise bei Gegenwind oder Steigungen, ohne dass man mehr Kraft aufwenden oder den Fahrmodus wechseln muss. Mit dem E-Bike unterwegs zu sein, wird so noch entspannter und bequemer.

Überdies kommt nun auch ein von Bosch speziell entwickelter Cargo-Modus für E-Lastenräder und E-Cargobikes. Mit einer Unterstützung von bis zu 400 Prozent ist er besonders für Fahrten mit schweren Lasten geeignet. Trotz der starken Unterstützung bleibt das Anfahren sehr natürlich und einfach.

Damit E-Biken noch komfortabler und die Handhabung einfacher wird, hat Bosch den Auto-Mode entwickelt.
# Damit E-Biken noch komfortabler und die Handhabung einfacher wird, hat Bosch den Auto-Mode entwickelt.
Für E-Cargobikes gibt es jetzt den Cargo-Modus.
# Für E-Cargobikes gibt es jetzt den Cargo-Modus.

Bosch ABS für E-MTB, E-Bike und E-Cargo

Bereits 2017 zeigte Bosch ein erstes serienreifes ABS für E-Bikes. Damals hatte man, gemeinsam mit Magura, ein ABS entwickelt, in einen relativ großen Kasten gepfercht und eine ABS-Kontrollleuchte mittels Gummibändern auf den Vorbau gespannt. Dass dies nicht die endgültige Lösung war, machte sich auch in der geringen Marktdurchdringung bemerkbar. Wer ein E-Bike mit Bosch-ABS schon einmal in der freien Wildbahn gesehen hat, hebe jetzt bitte einmal kurz die Hand.

Das Bosch-ABS der ersten Generation war vom Design her wenig sexy.
# Das Bosch-ABS der ersten Generation war vom Design her wenig sexy.
Die ABS-Kontrollleuchte war damals noch zusätzlich auf dem Vorbau angebracht.
# Die ABS-Kontrollleuchte war damals noch zusätzlich auf dem Vorbau angebracht.

Nach einigen Jahren der Entwicklung und viel Know-how von Bremsenprimus Magura hat Bosch jetzt ein kompaktes, gut funktionierendes und mit unterschiedlichen Modi anpassbares ABS für E-Bikes, E-Mountainbikes und E-Cargobikes. Neben dem System selbst musste aber auch eine passende Bremse konzipiert werden. Magura entwickelte, speziell für die Nutzung mit dem Bosch-ABS, die neue Magura MT C ABS. Hier ist der Hebel länger und der Ausgleichsbehälter deutlich größer, denn so eine Bremse braucht mehr Flüssigkeit im System.

Bosch E-Bike ABS – ein wichtige Neuheit für 2023, denn jetzt funktioniert ABS auch am E-Mountainbike.
# Bosch E-Bike ABS – ein wichtige Neuheit für 2023, denn jetzt funktioniert ABS auch am E-Mountainbike.
Im Bosch Kiox 300-Display lassen sich drei unterschiedliche ABS-Modi auswählen.
# Im Bosch Kiox 300-Display lassen sich drei unterschiedliche ABS-Modi auswählen.
Die kleine LED leuchtet die ersten Sekunden, bis das ABS startklar ist, dann geht sie aus.
# Die kleine LED leuchtet die ersten Sekunden, bis das ABS startklar ist, dann geht sie aus.
Speziell entwickelt: Magura MT C ABS.
# Speziell entwickelt: Magura MT C ABS.

Ausführliche Infos und einen Test des neuen Bosch ABS gibt’s hier: Bosch ABS im Test


Bosch Schiebehilfe mit Hill-Hold-Funktion

Wer die Schiebehilfe häufig nutzt, wird die neue Funktion Hill-Hold lieben. Wer kennt es nicht … In besonders steilem Gelände muss man absteigen und schieben, oder die steile Kellertreppe möchte das E-Bike auch gern hinauf geschoben werden? Hier nützt eine einfach zu bedienende Schiebehilfe.

In der Vergangenheit endete die Unterstützung, wenn man die Taste losließ. Mit Hill-Hold wird dies nun anders! Hiermit hat man, will man sich beispielsweise am Bike neu positionieren, weil es um eine Ecke o. ä. geht, jetzt 10 Sekunden Zeit, um die Schiebehilfe wieder zu aktivieren. In diesem Zeitfenster wird das E-Bike mittels Motorbestromung in Position gehalten und kann nicht ungewollt zurückrollen. Drückt man in diesen 10 Sekunden nicht erneut die Schiebehilfe, deaktiviert sich die Hill-Hold-Funktion. Ein sinnvolles Gadget!


Kompakter System-Controller und Mini-Remote

Bei diesen Features steht Design klar im Vordergrund, denn mit der robusten und minimalistischen Controller-Einheit bekommt das E-Bike einen noch cleaneren Look – hier ist alles aufs Wesentliche reduziert. Ähnlich wie beispielweise am Specialized Turbo Levo – Test findest du hier – wird eine schlanke LED-Leiste ins Oberrohr eingesetzt, ist hier bestens vor Schlägen und Kratzern geschützt und zeigt den Ladezustand des Akkus sowie die gewählten Unterstützungsmodi. Der neue System-Controller stellt die zentrale Schnittstelle zwischen E-Bike und eBike Flow-App dar. Hierüber lässt sich das Motorsystem starten. Dank Soft-Touch-Oberfläche der Tasten wird das Abrutschen während der Bedienung verhindert.

Perfekt ergänzt wird der System-Controller von der Mini-Remote, die endlich ohne Kabel auskommt und jetzt per Bluetooth mit dem System verbunden ist. Diese Bedieneinheit wird es zum Nachrüsten geben. Der Preis war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

Der neue System-Controller stellt die zentrale Schnittstelle zwischen E-Bike und eBike Flow-App dar.
# Der neue System-Controller stellt die zentrale Schnittstelle zwischen E-Bike und eBike Flow-App dar. - Hierüber lässt sich das Motorsystem starten. Dank Soft-Touch-Oberfläche der Tasten wird das Abrutschen während der Bedienung verhindert.

Bosch Intuvia 100-Display mit Bluetooth

Wer ein E-Bike mit Bosch Smart System im urbanen Bereich nutzt, kann sich jetzt über ein neues kabelloses Display freuen, denn Bosch präsentiert das Intuvia 100. Die Bedienung ist einfach und intuitiv und seine Anzeige ist dank einer Größe von 2,5 Zoll und großer Schrift besonders gut ablesbar. Das Intuvia 100-Display zeigt übersichtlich alle relevante Fahrdaten wie Akku-Ladezustand, Strecke, Fahrtdauer, Reichweite und Geschwindigkeit an. Zu mehr Komfort trägt auch die Schaltempfehlung bei: Sie zeigt an, ob man einen Gang hoch- oder runterschalten sollte, um das Fahrerlebnis zu genießen und optimal voranzukommen.

Besonderer Clou: Das Intuvia 100 ist kabellos und wird über Bluetooth mit der Steuereinheit LED Remote verbunden – so bleibt das Cockpit clean und optisch stört kein zusätzliches Kabel den Look.

Das neue Intuvia 100-Display ist kabellos und wird über Bluetooth mit der Steuereinheit LED Remote verbunden.
# Das neue Intuvia 100-Display ist kabellos und wird über Bluetooth mit der Steuereinheit LED Remote verbunden.

Neue Akkus von Bosch

Als Bosch das Smart System vorstellte, gab es einen Akku. Dieser Energieriegel verfügte über 750 Wh. Fahrende von kleinen E-Bikes hatten hier oft das Nachsehen, denn Hersteller schafften es einfach nicht, den langen Akku in der Rahmengröße S zu verbauen. Somit kaufte man 2022 ein aktuelles Modell mit dem alten Motorsystem. Damit ist jetzt aber Schluss, denn Bosch präsentiert gleich vier neue Akkus, die mit dem Smart System kompatibel sind.

  • PowerTube-Akku (intern verbaut) mit 500 und 625 Wh
  • PowerPack-Akku (extern platziert) mit 545 und 725 Wh

eBike Flow-App mit neuen Funktionen und digitalem Serviceheft

Mit neuen Features möchte Bosch das E-Bike-Erlebnis weiter positiv aufladen, deshalb vergrößert sich auch im digitalen Bereich der Funktionsumfang. So stehen für die eBike Flow-App – das Herzstück des smarten Systems – neben E-Bike-Alarm weitere, neue Features zur Verfügung. In Kürze lassen sich über komoot Routen importieren und man kann sich über den Navigations-Screen entlang der Wegpunkte navigieren lassen. Zusätzlich bekommen Apple-Nutzende dank Apple-Watch-Anbindung nun auch die Herzfrequenz auf dem Ride Screen des Smartphones angezeigt.

Herzstück des Bosch Smart System: die eBike Flow App.
# Herzstück des Bosch Smart System: die eBike Flow App. - Mit neuen Features möchte Bosch das E-Bike-Erlebnis weiter positiv aufladen, deshalb vergrößert sich auch im digitalen Bereich der Funktionsumfang.
Zukünftig gibt es auch einen Alarm für E-Bikes.
# Zukünftig gibt es auch einen Alarm für E-Bikes.
In der eBike Flow-App lässt sich das E-Bike einfach tracken.
# In der eBike Flow-App lässt sich das E-Bike einfach tracken.

Digitales Serviceheft

Für Besitzer*innen von E-Bikes mit dem Bosch Smart System gibt es ab Modelljahr 2023 die Möglichkeit, ein digitales Servicebuch beim Fachhandel zu hinterlegen, das Service- und Wartungsarbeiten festhält. Auf Wunsch wird es auch ausgedruckt und ausgehändigt, denn ein gut gepflegtes Servicebuch kann den Wiederverkaufswert des E-Bikes steigern.

Was sagt ihr zu den Neuheiten in der Welt des Bosch Smart Systems? Gibt es etwas, was ihr schmerzlich vermisst oder sieht so für euch ein gelungenes Gesamtpaket aus?

Text: Rico Haase / Infos & Fotos: Bosch

Weiterlesen

Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Nimms Rad-Newsletter ein!