Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Chike E-Cargo ist ein kompaktes dreirädriges E-Lastenrad mit Shimano Steps Cargo-Motor und 80 kg max. Zuladung.
Das Chike E-Cargo ist ein kompaktes dreirädriges E-Lastenrad mit Shimano Steps Cargo-Motor und 80 kg max. Zuladung. - Preislich beginnt das Cargobike mit diversen Zubehöroptionen bei 6.099 € (UVP).
Die Transportbox aus Siebdruckplatten verfügt über 210 Liter Transportvolumen.
Die Transportbox aus Siebdruckplatten verfügt über 210 Liter Transportvolumen.
Die Umwandung der Transportplattform kann werkzeugfrei zusammengesetzt und abmontiert werden.
Die Umwandung der Transportplattform kann werkzeugfrei zusammengesetzt und abmontiert werden.
Raffiniert
Raffiniert - Auf der Transportfläche sind Airlineschienen angebracht
Die textile Abdeckung für die Transportbox wird einfach mittels Gummizug befestigt.
Die textile Abdeckung für die Transportbox wird einfach mittels Gummizug befestigt.
Macht alles erst möglich
Macht alles erst möglich - Die Neigetechnologie ist Dreh- und Angelpunkt des kompakten und besonders tragfähigen Chassis des Chike E-Cargo.
Chike E-Cargo-Test-NimmsRad-102
Chike E-Cargo-Test-NimmsRad-102
Chike E-Cargo-Test-NimmsRad-94
Chike E-Cargo-Test-NimmsRad-94
Das Neigefahrwerk ist gefedert und ermöglicht eng gefahrene und intuitiv ausgeführte Lenkmanöver.
Das Neigefahrwerk ist gefedert und ermöglicht eng gefahrene und intuitiv ausgeführte Lenkmanöver.
Das Chike E-Cargo kommt mit elektronisch geschalteter Shimano Nexus Di2-Nabenschaltung mit Automatikmodus.
Das Chike E-Cargo kommt mit elektronisch geschalteter Shimano Nexus Di2-Nabenschaltung mit Automatikmodus.
Die Übersetzung geschiet durch einen Gates CDX-Carbonriemen.
Die Übersetzung geschiet durch einen Gates CDX-Carbonriemen.
Im manuellen Modus wird einfach bequem per Tastendruck geschaltet.
Im manuellen Modus wird einfach bequem per Tastendruck geschaltet.
Die hydraulischen Bremsen an allen drei Rädern kommen von Tektro und liefern ordentliche Verzögerung.
Die hydraulischen Bremsen an allen drei Rädern kommen von Tektro und liefern ordentliche Verzögerung.
Durch diesen Hebel lässt sich die Neigetechnologie im wahrsten Sinne des Wortes …
Durch diesen Hebel lässt sich die Neigetechnologie im wahrsten Sinne des Wortes …
… aushebeln.
… aushebeln. - Was beim Be- und Entladen von großer Wichtigkeit ist.
Nicht mehr wegzudenken
Nicht mehr wegzudenken - Lastenräder prägen zunehmend das Bild deutscher Großstädte.
Das Bohnenkartell aus Essen hat seinen fair gehandelten, selbst gerösteten Kaffee bisher per Schubkarre in die zwei Cafés geliefert.
Das Bohnenkartell aus Essen hat seinen fair gehandelten, selbst gerösteten Kaffee bisher per Schubkarre in die zwei Cafés geliefert.
Bis oben hin beladen mit feinstem Stoff.
Bis oben hin beladen mit feinstem Stoff.
Mit beengten Platzverhältnissen, relativ kurzen Wegen und einer hohen Lieferungsfrequenz ist der perfekte Use Case für ein E-Lastenrad wie dem Chike E-Cargo gegeben.
Mit beengten Platzverhältnissen, relativ kurzen Wegen und einer hohen Lieferungsfrequenz ist der perfekte Use Case für ein E-Lastenrad wie dem Chike E-Cargo gegeben.
Kurven fahren mit dem Chike E-Cargo will geübt sein.
Kurven fahren mit dem Chike E-Cargo will geübt sein.
Wenn's einmal läuft, sind die Möglichkeiten verblüffend.
Wenn's einmal läuft, sind die Möglichkeiten verblüffend.
Im Chike E-Cargo kommt ein Shimano Steps E6100 CRG-Mittelmotor mit 60 Nm Drehmoment zum Einsatz.
Im Chike E-Cargo kommt ein Shimano Steps E6100 CRG-Mittelmotor mit 60 Nm Drehmoment zum Einsatz.
Zwischen den Unterstützungsmodi wird entweder per Tastendruck oder vollautomatisch gewechselt.
Zwischen den Unterstützungsmodi wird entweder per Tastendruck oder vollautomatisch gewechselt.
Ein stimmiges Bild bietet sich im Shimano dominierten Cockpit.
Ein stimmiges Bild bietet sich im Shimano dominierten Cockpit.
Einfach fahren
Einfach fahren - Die elektronische Nexus Di2-Nabenschaltung verfügt, ebenso wie der Motor, über einen Automatikmodus, der die Fahrt besonders komfortabel gestaltet.
Besonders hilfreich beim Be- und Entladen ist die Blockierfunktion des Neigefahrwerks.
Besonders hilfreich beim Be- und Entladen ist die Blockierfunktion des Neigefahrwerks.
Das E-Cargo ist so kompakt und wendig, dass es meist direkt in die Räumlichkeiten hineingefahren werden kann.
Das E-Cargo ist so kompakt und wendig, dass es meist direkt in die Räumlichkeiten hineingefahren werden kann.
Chike E-Cargo-Test-NimmsRad
Chike E-Cargo-Test-NimmsRad
So macht Arbeit erst richtig Spaß
So macht Arbeit erst richtig Spaß - Das E-Cargo von Chike kombiniert kompakte Abmessungen, hohe Zuladungskapazität sowie einfache und sichere Bedienung mit einer Spaß bringenden Lenkung.

Chike E-Cargo im Test: Das dreirädrige Lastenrad der Kölner Marke Chike hatte unser Interesse durch seine innovative Neigetechnik und hohe Zuladung bei sehr kompakten Maßen sofort auf sich gezogen. Grund genug, das E-Lastenrad mit Shimano Steps E6100 CRG-Motor im ausführlichen Gewerbe-Praxistest einer harten Prüfung zu unterziehen.

Steckbrief: Chike E-Cargo

EinsatzbereichTransport
RahmenmaterialAluminium
MotorShimano E6100 CRG, 60 Nm, 250 W Nenn-Dauerleistung
GabelAluminium
Gewicht (o. Pedale)39,4 kg
max. Systemgewicht200,0 kg
RahmengrößenOne Size
BesonderheitenDreirädriges Kompakt-Cargobike mit hoher Zuladung und innovativer Neigetechnik
Websitewww.chike.de
Preis: 6.099 Euro

Chike gilt als feststehender Begriff im Bereich der kompakten Lastenräder. Die Fahrzeugbasis des E-Cargos ist identisch mit der des Geschwistermodells E-Kids und zeichnet sich durch seine patentierte Neigetechnik und die stabile, dreirädrige Konstruktion aus. Durch diese wird der verfügbare Raum effizient genutzt. Mit einer Länge von weniger als 2 Metern und einer Breite von 73 cm kann ein Chike problemlos auf schmalen Fahrradwegen und durch gängige Türen passen. Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 200 kg und einer maximalen Zuladung von 80 kg bietet es eine große Transportkapazität.

Das Chike E-Cargo ist ein kompaktes dreirädriges E-Lastenrad mit Shimano Steps Cargo-Motor und 80 kg max. Zuladung.
# Das Chike E-Cargo ist ein kompaktes dreirädriges E-Lastenrad mit Shimano Steps Cargo-Motor und 80 kg max. Zuladung. - Preislich beginnt das Cargobike mit diversen Zubehöroptionen bei 6.099 € (UVP).
Diashow: Chike E-Cargo E-Lastenrad im Test: Maximale Zuladung, minimale Abmessungen
Besonders hilfreich beim Be- und Entladen ist die Blockierfunktion des Neigefahrwerks.
Einfach fahren
Die Transportbox aus Siebdruckplatten verfügt über 210 Liter Transportvolumen.
Bis oben hin beladen mit feinstem Stoff.
Das Chike E-Cargo kommt mit elektronisch geschalteter Shimano Nexus Di2-Nabenschaltung mit Automatikmodus.
Diashow starten »

Im Detail

Durch die dreirädrige Konstruktion wird der verfügbare Raum am Chike E-Cargo effizient genutzt. Die seitlich angebrachten Räder ermöglichen dabei eine geringere Gesamtlänge als etwa bei klassischen Longjohn-Lastenrädern. Trotzdem bietet das Chike E-Cargo vielseitige Möglichkeiten für den Transport bei maximaler Zuladung. Die Transportplattform des E-Lastenrads verfügt über drei Airlineschienen, an denen Ladung mithilfe entsprechender Verzurrgurte einfach und sicher befestigt werden kann. Je nach den individuellen Transportbedürfnissen kann die Plattform flexibel erweitert werden. Es besteht die Option, Aufnahmen für Systainer-Boxen anzubringen oder eine Umwandung hinzuzufügen, wie es bei unserem Testbike der Fall ist. Es ist auch möglich, beides zu kombinieren.

Die Transportbox aus Siebdruckplatten verfügt über 210 Liter Transportvolumen.
# Die Transportbox aus Siebdruckplatten verfügt über 210 Liter Transportvolumen.
Die Umwandung der Transportplattform kann werkzeugfrei zusammengesetzt und abmontiert werden.
# Die Umwandung der Transportplattform kann werkzeugfrei zusammengesetzt und abmontiert werden.
Raffiniert
# Raffiniert - Auf der Transportfläche sind Airlineschienen angebracht
Die textile Abdeckung für die Transportbox wird einfach mittels Gummizug befestigt.
# Die textile Abdeckung für die Transportbox wird einfach mittels Gummizug befestigt.

Trotz seiner kompakten Bauweise weist Chike eine überraschend große Ladekapazität auf. Mit einer Länge von 94 cm und einer Breite von 72 cm bietet die Transportplattform genügend Raum, um beispielsweise vier Euroboxen mit den Maßen 40 cm x 30 cm aufzunehmen. Durch die Kombination mit der Umwandung entsteht eine Transportbox mit einer Höhe von 35 cm. Diese bietet Innenmaße von 90 cm x 68 cm und ein Ladevolumen von etwa 210 Litern.

Das Neigefahrwerk des Chike E-Lastenrades ist mittels spezieller Stroßdämpfer gefedert. Die Neigung kann einfach über einen Schalter am Lenker blockiert werden, was dabei hilft, im geparkten Zustand das Rad beim Be- und Entladen stabil zu halten.

Macht alles erst möglich
# Macht alles erst möglich - Die Neigetechnologie ist Dreh- und Angelpunkt des kompakten und besonders tragfähigen Chassis des Chike E-Cargo.
Chike E-Cargo-Test-NimmsRad-102
# Chike E-Cargo-Test-NimmsRad-102
Chike E-Cargo-Test-NimmsRad-94
# Chike E-Cargo-Test-NimmsRad-94
Das Neigefahrwerk ist gefedert und ermöglicht eng gefahrene und intuitiv ausgeführte Lenkmanöver.
# Das Neigefahrwerk ist gefedert und ermöglicht eng gefahrene und intuitiv ausgeführte Lenkmanöver.

Ausstattung

  • Motor Shimano Steps E6100 CRG, 250 W Nenn-Dauerleistung
  • Akku Shimano Lithium-Ionen Unterrohrakku mit BMS, 36 V, 14 Ah, 504 Wh
  • Display Shimano STEPS SC-E6100
  • Antrieb Shimano Inter 5 E DI2, elektronisch geschaltet, Automatikmodus; Gates CDX-Antriebsriemen
  • Bremsen v/h Tektro HD-T525 / TR140-22
  • Reifen Schwalbe Big Apple 50-305 Reflex

Der Rahmen des E-Cargo besteht aus 7005er-Aluminium und ist mit einer langlebigen Pulverbeschichtung versehen. Zusammen mit den hochwertigen Komponenten verspricht diese langanhaltende Freude mit dem Bike. Herzstück der hochwertigen Ausstattung ist die elektronische Shimano Inter 5E Di2-Nabenschaltung mit Automatikmodus.

Das Chike E-Cargo kommt mit elektronisch geschalteter Shimano Nexus Di2-Nabenschaltung mit Automatikmodus.
# Das Chike E-Cargo kommt mit elektronisch geschalteter Shimano Nexus Di2-Nabenschaltung mit Automatikmodus.
Die Übersetzung geschiet durch einen Gates CDX-Carbonriemen.
# Die Übersetzung geschiet durch einen Gates CDX-Carbonriemen.
Im manuellen Modus wird einfach bequem per Tastendruck geschaltet.
# Im manuellen Modus wird einfach bequem per Tastendruck geschaltet.
Die hydraulischen Bremsen an allen drei Rädern kommen von Tektro und liefern ordentliche Verzögerung.
# Die hydraulischen Bremsen an allen drei Rädern kommen von Tektro und liefern ordentliche Verzögerung.

Um effektive Verzögerung und abrupte Gefahrenbremsungen gewährleisten zu können, ist das Chike E-Cargo mit hydraulischen Tektro-Scheibenbremsen an allen drei Rädern ausgestattet. Die Vorderbremse verfügt dabei über eine Parkfunktion, die ein einfaches und sicheres Abstellen ohne Ständer ermöglicht. Dies ist besonders praktisch beim Be- und Entladen des Bikes.

Durch diesen Hebel lässt sich die Neigetechnologie im wahrsten Sinne des Wortes …
# Durch diesen Hebel lässt sich die Neigetechnologie im wahrsten Sinne des Wortes …
… aushebeln.
# … aushebeln. - Was beim Be- und Entladen von großer Wichtigkeit ist.

Im Test

Die Nutzung von Lastenrädern als platzsparendes und nachhaltiges Fortbewegungs- und Transportmittel ist aus dem Alltag vieler Familien schon nicht mehr wegzudenken (wir haben 6 der angesagtesten Familienlastenräder getestet – hier geht’s es zu den Ergebnissen unseres großen Lastenradvegleichstests). Und auch viele Unternehmen setzen zunehmend auf die Vorzüge eines Lastenrads gegenüber dem Auto im Stadtverkehr. Einfache Bedienung und niedrigschwellige Nutzung – Mitarbeiter:innen brauchen nicht zwingend einen Führerschein, ergo müssen nicht 18 Jahre alt sein, um Transportdienste zu übernehmen – erweitern im gewerblichen Einsatz die Liste der Vorteile noch.

Für unseren Praxistest des Chike E-Cargo haben wir uns mit dem Bohnenkartell zusammengetan, einer jungen Specialty-Coffee-Rösterei aus der Ruhrmetropole Essen, um herauszufinden, wie sich das Chike E-Cargo im stressigen Unternehmensalltag schlägt und worauf bei der gewerblichen Nutzung eines Lastenrads zu achten ist.

Nicht mehr wegzudenken
# Nicht mehr wegzudenken - Lastenräder prägen zunehmend das Bild deutscher Großstädte.
Das Bohnenkartell aus Essen hat seinen fair gehandelten, selbst gerösteten Kaffee bisher per Schubkarre in die zwei Cafés geliefert.
# Das Bohnenkartell aus Essen hat seinen fair gehandelten, selbst gerösteten Kaffee bisher per Schubkarre in die zwei Cafés geliefert.
Bis oben hin beladen mit feinstem Stoff.
# Bis oben hin beladen mit feinstem Stoff.

Anders als man vom Namen her vermuten könnte, haben die Mitarbeiter:innen des Bohnenkartells die Verteilung ihrer Waren bisher weder mit Schnellbooten auf der Ruhr noch vermummt auf Motocross-Maschinen durch die Innenstadt heizend durchgeführt, sondern tatsächlich ganz oldschool mit der Schubkarre. Die Rösterei und zwei Cafés des Bohnenkartells befinden sich allesamt im Essener Szeneviertel Rüttenscheid, nur wenige Blocks voneinander entfernt. Dafür ein Auto zu nutzen, würde bei den beengten Platzverhältnissen auf der Straße und in den typischen Hinterhöfen der Folkwang-Stadt absolut keinen Sinn machen und kam so für das junge Unternehmen, welches ausschließlich fair gehandelte Bohnen unter die Leute bringt, von Anfang an nicht infrage. Und da haben wir ihn: den perfekten Use Case für das Chike E-Cargo Lastenrad.

Mit beengten Platzverhältnissen, relativ kurzen Wegen und einer hohen Lieferungsfrequenz ist der perfekte Use Case für ein E-Lastenrad wie dem Chike E-Cargo gegeben.
# Mit beengten Platzverhältnissen, relativ kurzen Wegen und einer hohen Lieferungsfrequenz ist der perfekte Use Case für ein E-Lastenrad wie dem Chike E-Cargo gegeben.

Wie fährt sich das Chike E-Cargo?

Aller Anfang ist schwer – und so fällt es den Testpilot:innnen, die zwar teilweise schon einiges an Fahrradfahrpraxis mitbringen, zu Beginn schwer, mit der Neigetechnik warm zu werden. Wer sich zum ersten Mal auf das Chike setzt und einfach drauflosfährt, wird beim ersten Hindernis ein blaues Wunder erleben. Einfach lenken ist nämlich nicht! Erst wenn man sich und das Rad zusätzlich dazu noch in die Kurve legt, gelingen die dann überraschend dynamischen Lenkmanöver. Heikel wird es auch bei den Straßenbahnschienen, da es sich durchaus als erhöhtes Schwierigkeitslevel gestalten kann, die beiden Vorderräder so auszurichten, dass sie sich nicht verhaken, und gleichzeitig auch auf das hintere Rad in der Mitte zu achten.

Kurven fahren mit dem Chike E-Cargo will geübt sein.
# Kurven fahren mit dem Chike E-Cargo will geübt sein.

Von Beginn an äußern sich die kompakten Abmessungen des Chikes sehr positiv im Fahrverhalten. Schnelle Wechsel auf den Bürgersteig hindurch zwischen parkenden Autos oder eng stehenden Pollern sind kein Problem mit dem 73 cm schmalen und 1,85 kurzen Lastenrad. Bei höheren Geschwindigkeiten, etwa auf längeren Abfahrten, zeigt sich das Bike trotz des kurzen Radstandes als sehr laufruhig, was der zweispurigen Konstruktion in der Front zu verdanken ist. Die Bedienung des Chike E-Cargo Lastenrades ist nach einer Eingewöhnungsphase intuitiv und leicht erlernbar.

Wenn's einmal läuft, sind die Möglichkeiten verblüffend.
# Wenn's einmal läuft, sind die Möglichkeiten verblüffend.

Motor & Schaltung

Der verbaute Shimano Steps E6100 CRG arbeitet zuverlässig und bietet eine ordentliche Leistung, auch am Berg, wobei es von denen zugegebenermaßen nur kleine Vertreter im Testgebiet gibt. Die intelligente Antriebsunterstützung vermittelte den Tester:innen ein müheloses und natürliches Fahrgefühl. Beim Anfahren in voll beladenem Zustand erwies sich der Cargobike-spezifische Motor als besonders hilfreich, da dieser die maximale Unterstützung des Motors bereits bei niedriger Geschwindigkeit und geringem Drehmoment-Input zur Verfügung gestellt.

Im Chike E-Cargo kommt ein Shimano Steps E6100 CRG-Mittelmotor mit 60 Nm Drehmoment zum Einsatz.
# Im Chike E-Cargo kommt ein Shimano Steps E6100 CRG-Mittelmotor mit 60 Nm Drehmoment zum Einsatz.
Zwischen den Unterstützungsmodi wird entweder per Tastendruck oder vollautomatisch gewechselt.
# Zwischen den Unterstützungsmodi wird entweder per Tastendruck oder vollautomatisch gewechselt.
Ein stimmiges Bild bietet sich im Shimano dominierten Cockpit.
# Ein stimmiges Bild bietet sich im Shimano dominierten Cockpit.

Die elektronische Nexus Di2 begeistert mit schnellen und reibungslosen Schaltvorgängen. Der Automatikmodus ermöglicht dabei ein entspanntes und sicheres Fahren, ohne dass manuelle Gangwechsel erforderlich sind. Die sportlicheren Tester:innen bevorzugen jedoch den manuell geschalteten Modus. Angenehm ist auch der Startmodus, bei dem die Schaltung automatisch in den zuvor definierten Anfahrtsgang zurückschaltet, beispielsweise an den vielen roten Ampeln. Der verbaute CDX-Riemen von Gates sorgt für angenehm leises Fahren, benötigt keine Schmierung und hat eine deutlich längere Lebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Ketten.

Einfach fahren
# Einfach fahren - Die elektronische Nexus Di2-Nabenschaltung verfügt, ebenso wie der Motor, über einen Automatikmodus, der die Fahrt besonders komfortabel gestaltet.

Leistungsdaten Shimano Steps E6100 CRG

  • Max. Support 400 %
  • Max. Drehmoment 60 Nm
  • Nennleistung 250 W
  • Max. Leistung 500 W
  • Schiebehilfe Ja
  • Gewicht 2,88 kg
  • Besonderheiten Startmodus, Vollautomatik-Schaltfunktion (beides nur in Verbindung mit Di2-Getriebenaben)

Lastentransport mit dem Chike E-Cargo

Mit einer Höhe von 56 cm ist die Transportbox vom Chike optimal zum Be- und Entladen, hier sind sich alle Tester:innen einig. Die Höhe ermöglicht eine bequeme Handhabung und erleichtert den Zugang zur Plattform von allen Seiten. Ebenfalls als sehr positiv empfunden wird das Blockieren der Neigung, welches das Be- und Entladen des Lastenrads zusätzlich vereinfacht. Die Airlineschienen bieten verschiedene Befestigungsmöglichkeiten, um die Ladung sicher zu fixieren und verhindern effektiv ein Verrutschen jener während der Fahrt.

Besonders hilfreich beim Be- und Entladen ist die Blockierfunktion des Neigefahrwerks.
# Besonders hilfreich beim Be- und Entladen ist die Blockierfunktion des Neigefahrwerks.
Das E-Cargo ist so kompakt und wendig, dass es meist direkt in die Räumlichkeiten hineingefahren werden kann.
# Das E-Cargo ist so kompakt und wendig, dass es meist direkt in die Räumlichkeiten hineingefahren werden kann.

Das Eurobox-Setup bleibt bei den Lieferungen in unserem Test immer gleich: Eine große Eurobox im vorderen Teil und zwei kleine im hinteren Teil der Transportbox. Bei besonders umfangreichen Lieferungen ist dies für die Bedürfnisse des Bohnenkartells fast etwas zu wenig. Aufgrund des Steuerrohrs, das mittig die Transportplattform durchstößt, ist man hier in der Nutzung entsprechend limitiert.

Chike E-Cargo-Test-NimmsRad
# Chike E-Cargo-Test-NimmsRad

Lastenradförderung fürs Gewerbe

Für gewerblich genutzte Lastenräder gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten. So fördert etwa die BAFA deutschlandweit die Anschaffung von E-Lastenrädern zur gewerblichen Nutzung unter gewissen Voraussetzungen. Außerdem gibt es diverse Förderungsprogramme auf Länder- und kommunaler Ebene. Unternehmen sollten sich daher vorab informieren, welche Förderungen sie in Anspruch nehmen können, um sich bei der Anschaffung eines Lastenrades finanziell unterstützen zu lassen. Alle Förderprogramme findest du auch in unserer benutzergenerierten Förderungsdatenbank.

 Hier geht es zu unserer Datenbank für Lastenradförderungen in Deutschland

Fazit – Cike E-Cargo

Das Chike E-Cargo Lastenrad erweist sich als ideales Transport- und Fortbewegungsmittel für die Lieferung von mittelgroßen Gebinden oder die gewerbliche Nutzung etwa im Handwerk in der Großstadt. Es kombiniert kompakte Abmessungen, hohe Zuladungskapazität sowie eine einfache und sichere Bedienung mit einer Spaß bringenden Lenkung. Mit dem Chike E-Cargo E-Lastenrad können Waren und Arbeitsmaterial effizient und nachhaltig von A nach B transportiert werden, ohne jemals in Parkplatznot zu geraten. Wir können das Chike E-Cargo Lastenrad daher für alle Unternehmen und Selbständigen empfehlen, die auf der Suche nach einem zuverlässigen und leistungsstarken Kompakt-Lastenrad sind.

Artikelbild

Pro / Contra

Pro

  • Hohe Transportkapazität
  • Wendig & laufruhig durch dreirädrige Konstruktion mit gefedertem Neigefahrwerk
  • Hoher Komfort durch Vollautomatik
  • Geringer Platzbedarf durch kompakte Abmessungen
  • Sicherer Stand beim Be- und Entladen auch ohne Ständer

Contra

  • Lenkverhalten benötigt anfangs Übung
  • Straßenbahnschienen sollten gemieden werden
  • Steuerrohr limitiert Beladung der Transportbox
So macht Arbeit erst richtig Spaß
# So macht Arbeit erst richtig Spaß - Das E-Cargo von Chike kombiniert kompakte Abmessungen, hohe Zuladungskapazität sowie einfache und sichere Bedienung mit einer Spaß bringenden Lenkung.

Wie gefällt euch das Chike E-Cargo?

Text: Laurenz Utech | Bilder: Dennis Stratmann

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den Nimms Rad-Newsletter ein!