Podbike Frikar: Start-Up startet Serienproduktion

Marcus

Active member
Teammitglied
Nimms Rad
Registriert
28 Jan. 2022
Beiträge
720
Reaktionspunkte
88
Podbike Frikar: Start-Up startet Serienproduktion

aHR0cHM6Ly93d3cubmltbXMtcmFkLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDUvZHNjMTgwMS13ZWIuanBn.jpg
Der norwegische Hersteller Podbike mit seinem wetterfesten und vierrädrigen Velomobil Frikar in die Serienproduktion. Damit werden schon bald die futuristischen Bike-Auto-Mashups auch in deutschen Städten unterwegs sein. Die Nachfrage hier ist jedenfalls groß.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Podbike Frikar: Start-Up startet Serienproduktion
 

Anzeige

Re: Podbike Frikar: Start-Up startet Serienproduktion
Das würde ich wirklich gerne mal zur Probe fahren.
 
Ist das ganze Ding wirklich so gut verkleidet, dass da ein HEPA-Filter Wirkung zeigt?

Gibt es eigentlich Infos vom ähnlichen Canyon Projekt?
 
zurück in die Zuk... , äh 50er !
ob da Herr Fox nochmal mitspielt ?!
kein Edelstahlross, diesmal der Karbinenroller.

so schön das klingt, aber nichtmehr Fahrrad, noch lang nicht Auto,
wenn auch bestimmt eine der effizientesten Arten von A nach B zu kommen.

die Dinger müssten min 60 km/h schaffen um nicht als Verkehrsbremse in der Rushhourer die Lieferboten im Sprinter zu waaghalsigen Überholnanövern zu zwingen.
 
zurück in die Zuk... , äh 50er !
ob da Herr Fox nochmal mitspielt ?!
kein Edelstahlross, diesmal der Karbinenroller.

so schön das klingt, aber nichtmehr Fahrrad, noch lang nicht Auto,
wenn auch bestimmt eine der effizientesten Arten von A nach B zu kommen.

die Dinger müssten min 60 km/h schaffen um nicht als Verkehrsbremse in der Rushhourer die Lieferboten im Sprinter zu waaghalsigen Überholnanövern zu zwingen.
nur so lange wir nicht Tempo 30 flächendeckend in den Städten haben... und das werden wir bekommen - im Vergleich zum Berufsverkehr ist 30 noch schneller und löst direkt das von dir beschriebene Problem

Geniales Teil, würde ich definitiv in Betracht ziehen (wenn ich nicht eh schon immer mit dem Fahrrad unterwegs bin und mir Wetter [fast] komplett egal ist)!
 
Das Ding ist aber eigentlich zu groß für die Stadt. Da braucht man ja wieder richtige Parkplätze. So gesehen eher was für das Pendeln auf den Land.
 
-was machst bei der Kisten im Stau bei 35 Grad u Sonnenschein (Lüftung)
-was machst bei NassSchneeSchauern(Scheibenwischer ?!)
-parken kannst auch nicht überall (mit Fahrrad auch nicht)
-warum gibts nicht endlich eine generelle Führerscheinpflicht (Mofa Prüfung) für sämtliche Motorfahrzeuge ?!
-darfst die Kisten an der E-Ladesäule füttern ?!
-man muss die passende Infrastruktur haben ( normaler Radweg passt ja nicht )

weitermachen! d
ie Idee ist gut, solch Kisten gibts auch als 2Sitzer ( nebeneinander)
 
auf der Strasse stehen solch Torpedos dem SprinterLieferdienst im Weg (zulangsam , selbst in Spielstrassen überspitzt, reizen sie zum überholt werden ),
und auf Radweg passt son Zweispurer seltens, man siehts leider hier oft bei 3 rädrigen MamaTaxis / aka Lastenrad.
 
Das Ding ist aber eigentlich zu groß für die Stadt. Da braucht man ja wieder richtige Parkplätze. So gesehen eher was für das Pendeln auf den Land.
ähnlich dem ersten Smart kann man das Teil bequem quer parken - wenn es denn erlaubt ist (da bin ich mir gerade nicht sicher). Dann passen vier davon auf den Platz eines konventionellen PKWs... kein schlechter Deal.

@BigMaaaac na dann wird es Zeit für ein Umdenken. Ich bin aber bei Dir, zwei Sitze nebeneinander wären auch interessant. Problem ist dann aber die signifikant größere Stirnfläche und damit der entsprechende Energiebedarf --> das ist schon vernünftig so. Nicht ohne Grund sah der hier auch so aus, wie er aussieht:

VW_XL1_Dubai-20140319-00006.jpg


Und mit 0,8 kWh musst Du nicht an die Ladesäule... da nimmst den Akku mit rein und lädst ihn direkt im Keller / in der Wohnung auf.
 
die Dinger müssten min 60 km/h schaffen um nicht als Verkehrsbremse in der Rushhourer die Lieferboten im Sprinter zu waaghalsigen Überholnanövern zu zwingen.

Bei uns in Essen werden in den letzten Jahren vermehrt Strassen in "Fahrradstrassen" umgewandelt. Fahrräder dürfen hier nebeneinander fahren, geben die Geschwindigkeit vor und dürfen nicht von Autos überholt werden.
Klar, sowas mach nur in der Stadt Sinn, aber hierfür sehe ich die Kisten auch primär.
 
ähnlich dem ersten Smart kann man das Teil bequem quer parken - wenn es denn erlaubt ist (da bin ich mir gerade nicht sicher). Dann passen vier davon auf den Platz eines konventionellen PKWs... kein schlechter Deal.

@BigMaaaac na dann wird es Zeit für ein Umdenken. Ich bin aber bei Dir, zwei Sitze nebeneinander wären auch interessant. Problem ist dann aber die signifikant größere Stirnfläche und damit der entsprechende Energiebedarf --> das ist schon vernünftig so. Nicht ohne Grund sah der hier auch so aus, wie er aussieht:

VW_XL1_Dubai-20140319-00006.jpg


Und mit 0,8 kWh musst Du nicht an die Ladesäule... da nimmst den Akku mit rein und lädst ihn direkt im Keller / in der Wohnung auf.
Querparken ist erlaubt, z. B. für Smart.
Zwei Sitze sehe ich auch als Must. Hatte mir schon mal Konzepte angesehen, aber noch nichts richtig Gutes Fertiges gefunden. Wie sollen sonst Kinder geshuttelt werden? Und nur dafür „brauchen“ wir ein Auto manchmal, weil es wirklich jede Menge Zeit spart, jedenfalls in einer mittleren Großststadt mit mittelgutem ÖPNV.
 
Schon allein des Namens wegen und weil man sich darin wahrscheinlich wirklich ein bisschen wie in einem Podracer fühlt, würde ich es auch unglaublich gern mal ausprobieren. Ich befürchte allerdings, dass das Fahrgefühl nicht annähernd so erquickend ist, wie auf einem Zweirad...
 
Das verstehe ich nicht. Warum nur für Kinder bis 6 Jahre?? Und danach?
Kind aufm Rad nebenher fahren lassen?

Aber sieht gut aus und geht auf die Probleme ein, die der Twizzy bis heute nicht überwunden hat. (fehlende Heizung und bei Regen nicht wirklich dicht zu bekommen.)

Nur möcht ich damit nicht in der Großstadt fahren müssen. Fahrendes Hindernis und man wird definitiv von den anderen Teilnehmern nicht ernst genommen und ständig bedrängt.

Das wäre was für Norderney.
 
Zurück
Oben