Magicshine Seemee DV Fahrrad-Dashcam Ausprobiert!: Wie gut ist die günstige Bike-Dashcam?

Peter_100

Member
Nimms Rad
Registriert
30 März 2022
Beiträge
76
Reaktionspunkte
22
Dumme Frage:
Ein Vergehen begeht ja nie das Fahrzeug, sondern der Fahrzeugführer. Und dies ist nicht zwingend der Fahrzeughalter. Solange man also den Fahrzeugführer nicht klar erkennen kann, welchen Sinn haben solche Dashcams?
 
Dumme Frage:
Ein Vergehen begeht ja nie das Fahrzeug, sondern der Fahrzeugführer. Und dies ist nicht zwingend der Fahrzeughalter. Solange man also den Fahrzeugführer nicht klar erkennen kann, welchen Sinn haben solche Dashcams?
Wenn er/sie flüchtet und nicht erkennbar war, eingeschränkter Nutzen. Stimmt. Wenn es sich lohnt (Schwere Verletzungen, Todesopfer), wird das dann schon ermittelt. Kommt es zu Unfällen ohne unerlaubtes Entfernen vom Unfallort oder ist, wie tagsüber häufig der Fall, der oder die Fahrende deutlich zu erkennen, tritt der von Dir genannte Sonderfall ebenfalls nicht ein.
 
Das bedeutet aber auch das diese Kamera für die ganzen "Mimimi-Experten" bezüglich geringem Abstand beimÜberholen aber auch unbrauchbar ist ;-)
 
Was ist ein Mimimi-Experte?
Das sind die "Heulsusen" welche sich über stets zu geringe Abstände beschweren.
Ich fahre nunmehr ~ täglich auf Pendelstrecken mit eher geringem Abstand.
Mindestens in den Städten sind die Autofahrer doch eher umsichtig. Hab mich noch nie unsicher oder bedroht gefühlt. Bewusste Aggressionen speziell gegen mich als Radler konnte ich bislang nie feststellen.
Mag sein das das Gebot gilt hier hinter dem Radler zu warten.
Aber es gilt auch das Gebot der Umsicht für die Radler.
Wann haben den diese Radler einmal Autos proaktiv an Engstellen vorbei gelassen ?
Schwieriges Thema ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab gestern einen Beitrag über Mexiko gesehen, wo Berufskraftfahrer in die Lage eines Radfahrers versetzt werden und dann mit zu geringem Abstand überholt werden.

Die Reaktionen der Fahrer waren durchweg beeindruckt und ich geh davon aus, dass diese sich lang an die Aktion erinnern werden.

Wäre gut, wenn es sowas bei uns auch geben würde, dann wäre das Miteinander auf den Straßen vielleicht ein anderes.

Genauso sollten aber auch Radfahrer mal in nem LKW sitzen, damit beide Seiten die Probleme der Anderen verstehen.
 
Zurück
Oben