Heimwerken trifft Hochkonjunktur: Wie der Fahrrad-Boom Deutschlands DIY-Kultur beflügelt

Marcus

Active member
Teammitglied
Nimms Rad
Registriert
28 Jan. 2022
Beiträge
803
Reaktionspunkte
94
Heimwerken trifft Hochkonjunktur: Wie der Fahrrad-Boom Deutschlands DIY-Kultur beflügelt

Eine interessante Perspektive auf den Fahrrad-Boom: Zwischen Home-Office und langen Wartelisten für Werkstatt-Termine trenden auch die Verkaufszahlen für Fahrrad-Ersatzteile: Deutschland schraubt! Dies zeigen die Absatzzahlen eines großen Onlinehändlers.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Heimwerken trifft Hochkonjunktur: Wie der Fahrrad-Boom Deutschlands DIY-Kultur beflügelt

Selber schrauben oder schrauben lassen – Wie hältst Du es mit der Wartung?
 
Ich schraube seit gut 20Jahren an Fahrrädern. Hab auch einige schon von Grund auf aufgebaut. Alles kein Hexenwerk wenn man nicht gerade zwei linke Hände hat. Mit überschaubarem Platz und Werkzeugbedarf ist das eine schöne Ergänzung beim Hobby Fahrrad.
Der größte Vorteil ist aber die Unabhängigkeit von manchmal überforderten Fahrradwerkstätten und deren Schraubern.
Das einzige was das schrauben immer schwieriger macht (auch für die Werkstätten), sind verschiedene Standarts und die Kompatiblität der Teile.
 
"Auch bei Anbauteilen wie Lichtern und Fahrradklingeln war ein Verkaufsanstieg von etwa 40 Prozent zu beobachten."


diese werden aber scheinbar/hörbar nicht benutz ?!
ich glaube Fahrradklingeln werden nur als Statussymbol angesehen.
so wie ne n teurer Sportwaagen, der auch nicht aus der Garage darf :p
 
Ist dieser Trend nicht eher Folge der knapper werdenden Portokasse und gleichzeitig steigender Reparaturkosten? Kann mir vorstellen man kann oder möchte nicht mehr drölfzig Euro für banale Kleinreparaturen ausgeben. Wo man sich vorher vielleicht die Unbequemlichkeit und die schmutzigen Hände gegen paar Euros erspart hat, geht das mit deutlich gestiegenen Kosten in nahezu allen Lebensbereiche nicht mehr so locker. #guertelengerschnallen ?
 
Ich baue schon seit über 25 J. zum Teil meine Räder individuell (von Null) selbst auf. Und die Räder, die ich "von der Stange" habe werden auch nach meinen Bedürfnissen modifiziert. Da brauchte es bei mir keinen Fahrradboom, Corona, hohe Reparaturkosten, ...
 
Zurück
Oben